20.05.2022

„Zeitenwende“: Beschleunigter Bau von LNG-Terminals in Deutschland

Zeitwende: Der Bundestag hat am 19. Mai 2022 das LNG Beschleunigungsgesetz (LNGG) angenommen. Das Gesetz soll einen Beitrag dazu leisten Deutschland, schneller unabhängig von russischen Gaslieferungen zu machen. Dazu vereinfacht das Gesetz in erster Linie Genehmigungsverfahren für Flüssiggas-Terminals/LNG-Terminals und zugehörige Anlagen sowie das Recht zur Vergabe von Aufträgen für diese Projekte. Entgegen des am 10. Mai 2022 ursprünglich in den Bundestag eingebrachten Gesetzentwurfs gelten viele Erleichterungen für das Genehmigungsverfahren indes nur für schwimmende Anlagen (FSRU). Das Gesetz bedarf noch der Zustimmung des Bundesrats.

Unser GSK Update kommentiert das LNGG, befasst sich mit Gesetzänderungen mit gleicher Stoßrichtung in Schleswig-Holstein und erläutert grundlegend den beihilfenrechtlichen Rahmen für die öffentliche Teilfinanzierung von Investitionen in LNG-Terminals.

Drucken


Pressekontakt:
presse@gsk.de
+49 30 203907-7763

Zurück

GSK Updates
  • 28.11.2022

    GSK Update: Erhöhung der Immobilienbewertungen droht

    Mehr lesen
  • 11.11.2022

    GSK Update: Neues BMF-Schreiben zum Vorsteuerabzug bei gemischt genutzten Gebäuden

    Mehr lesen
  • 10.11.2022

    GSK Update: FAQs zu den wichtigsten PRIIP-Vorgaben ab dem 01.01.2023

    Mehr lesen
Ansprechpartner

Dr. Arne Gniechwitz

Partner*

+49 40 369703-0

arne.gniechwitz@gsk.de

Dr. Manuel G. Feller, LL.M.

Senior Associate

+49 40 369703-0

manuel.feller@gsk.de

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum. Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.

CO2 Neutral