22.02.2021

Wirtschaftskriminalität wirksam bekämpfen

Wiederkehrende Geldwäscheprobleme bei Finanzdienstleistern und vor allem der Wirecard-Skandal werfen ein Schlaglicht auf die geltenden deutschen Börsenzulassungsvorschriften. In einem Gastbeitrag für die Börsen-Zeitung vom 15.02.2021 vergleicht unser Partner Eric Mayer die rechtlichen Vorgaben für Börsenkandidaten in den USA und Deutschland und beschreibt, ob und wie DAX-Anwärter schon vor einer Index-Aufnahme zu effektiver Prävention von Wirtschaftskriminalität mittels wirksamer Compliance-Management-Systeme (CMS) verpflichtet werden könnten.

Drucken


Pressekontakt:
presse@gsk.de
+49 30 203907-7763

Zurück

GSK Updates
  • 14.10.2021

    GSK Update: Haftung Unlimited: Die Britische Limited nach dem Brexit – in Deutschland ein Auslaufmodell

    Mehr lesen
  • 08.10.2021

    GSK Update: Mehr als gedacht: Die wichtigsten Neuregelungen der Institutsvergütungs-verordnung 4.0 im Überblick

    Mehr lesen
  • 04.10.2021

    GSK Update: Verordnungsvorschlag der EU-Kommission zur Bekämpfung von wettbewerbsverzerrenden Subventionen aus Drittstaaten

    Mehr lesen
Ansprechpartner

Eric Mayer

Local Partner*

+49 89 288174-73

eric.mayer@gsk.de

* Partnerin und Partner: Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
   Local Partnerin und Local Partner: kein Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes

   Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum.
   Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.
CO2 Neutral