14.06.2021

„Umsetzung der Transparenzvorgaben für Investments ist bis heute ungeklärt“

Seit dem 10. März 2021 ist die sog. Offenlegungsverordnung (SFDR), die für mehr Transparenz hinsichtlich des Umgangs von Finanzmarktteilnehmern mit Nachhaltigkeitsaspekten sorgen soll, anzuwenden. Auch Investmentvermögen sind nunmehr durch Fondsverwalter nach dem Grad der Nachhaltigkeit der von ihnen getätigten Investitionen in unterschiedliche Produktkategorien einzustufen. Viele Fragen rund um die Umsetzung der Transparenzvorgaben der SFDR sind derzeit noch ungeklärt. Einen Überblick geben unsere Rechtsanwälte Dr. Oliver Glück und Lisa Watermann in einem Beitrag in der Börsen-Zeitung vom 28.05.2021. Lesen Sie hier den ganzen Beitrag:

Drucken


Pressekontakt:
presse@gsk.de
+49 30 203907-7763

Zurück

GSK Updates
  • 14.10.2021

    GSK Update: Haftung Unlimited: Die Britische Limited nach dem Brexit – in Deutschland ein Auslaufmodell

    Mehr lesen
  • 08.10.2021

    GSK Update: Mehr als gedacht: Die wichtigsten Neuregelungen der Institutsvergütungs-verordnung 4.0 im Überblick

    Mehr lesen
  • 04.10.2021

    GSK Update: Verordnungsvorschlag der EU-Kommission zur Bekämpfung von wettbewerbsverzerrenden Subventionen aus Drittstaaten

    Mehr lesen
Ansprechpartner

Dr. Oliver Glück

Partner*

+49 89 288174-33

oliver.glueck@gsk.de

Lisa Watermann

Counsel

+49 89 288174-95

lisa.watermann@gsk.de

* Partnerin und Partner: Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
   Local Partnerin und Local Partner: kein Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes

   Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum.
   Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.
CO2 Neutral