21.07.2022

Umsatzsteuerfreie Verwaltung von Wagniskapitalfonds

Für deutsche Venture-Capital-Fonds stellte sich die Umsatzsteuerpflicht von empfangenen Verwaltungsleistungen in den letzten Jahren vielfach als empfindlicher Standortnachteil dar. Die Einführung der Umsatzsteuerfreiheit der Verwaltung von Wagniskapitalfonds durch das Fondsstandortgesetz sollte für diese eine erhebliche Erleichterung bringen. Mit BMF-Schreiben vom 24.6.2022 veröffentlichte die Finanzverwaltung die praxisrelevante Auslegung des Begriffs „Wagniskapitalfonds“. Diese Auslegung stellen wir vor.

Drucken


Pressekontakt:
presse@gsk.de
+49 30 203907-7763

Zurück

GSK Updates
  • 28.11.2022

    GSK Update: Erhöhung der Immobilienbewertungen droht

    Mehr lesen
  • 11.11.2022

    GSK Update: Neues BMF-Schreiben zum Vorsteuerabzug bei gemischt genutzten Gebäuden

    Mehr lesen
  • 10.11.2022

    GSK Update: FAQs zu den wichtigsten PRIIP-Vorgaben ab dem 01.01.2023

    Mehr lesen
Ansprechpartner

Dr. Petra Eckl

Partnerin*

+49 69 710003-0

petra.eckl@gsk.de

Dr. Dirk Koch

Partner*

+49 89 288174-676

dirk.koch@gsk.de

Dominik Berka

Counsel

+49 69 710003-194

dominik.berka@gsk.de

Felix Schill, LL.M.

Senior Associate

+49 69 710003-199

felix.schill@gsk.de

Esther Seibt-Pfitzner

Senior Associate

+49 89 288174 - 676

esther.seibt-pfitzner@gsk.de

Stephan Wachsmuth, LL.M.

Senior Associate

+49 89 288174-676

stephan.wachsmuth@gsk.de

Sebastian Gerhards

Associate

+49 89 288174-95

sebastian.gerhards@gsk.de

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum. Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.

CO2 Neutral