06.05.2022

The Insolvency and Restructuring Review 2022

Das Jahr 2021 hatte mit der tiefgreifendsten Neuerung für das deutsche Sanierungsrecht seit über zwei Jahrzehnten begonnen. Nachdem sich viele deutsche Restrukturierungsexperten und Insolvenzpraktiker lange für die Einführung einer formellen außergerichtlichen Sanierung eingesetzt hatten, brachte die Umsetzung der EU-Restrukturierungsrichtlinie (Richtlinie (EU) 2019/1023 vom 20. Juni 2019) in deutsches Recht (sog. SanInsFoG) zum 1. Januar 2021 endlich Veränderung. Das deutsche Recht sieht nun erstmals ein außergerichtliches Restrukturierungsregime vor, das die Abschöpfung von abweichenden Gläubigern ermöglicht.

Für die Insolvency and Restructuring Review 2022 haben unsere Rechtsanwälte Andreas Dimmling und Sandra Krepler ein Kapitel (in Englisch) über die aktuellen und kommenden Trends und Entwicklungen im deutschen Insolvenz- und Sanierungsrecht verfasst.

Drucken


Pressekontakt:
presse@gsk.de
+49 30 203907-7763

Zurück

GSK Updates
  • 27.05.2022

    GSK Update: ESG für Unternehmen: Nachhaltigkeit und Vergütung kombinieren

    Mehr lesen
  • 20.05.2022

    GSK Update: „Zeitenwende“: Beschleunigter Bau von LNG-Terminals in Deutschland

    Mehr lesen
  • 03.05.2022

    GSK Update: GSK Stockmann ernennt elf Anwältinnen und Anwälte aus den eigenen Reihen zu Senior Associates

    Mehr lesen
Ansprechpartner

Andreas Dimmling

Partner*

+49 89 288174-73

andreas.dimmling@gsk.de

Sandra Krepler

Sandra Krepler, LL.M.

Associate

+49 89 288174 73

sandra.krepler@gsk.de

* Partnerin und Partner: Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
   Local Partnerin und Local Partner: kein Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes

   Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum.
   Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.
CO2 Neutral