14.04.2022

Reform der Grundsteuer

Zum 1.1.2025 wird die neue Grundsteuer in Kraft treten. Jedoch bereits in diesem Jahr sind alle Grundstückseigentümer*innen im Zeitraum vom 1.7.2022 bis zum 31.10.2022 aufgefordert Feststellungserklärungen abzugeben, um eine Neu-Bewertung der Grundstücke auf den 1.1.2022 zu ermöglichen. Welche Angaben im Rahmen der Feststellungserklärung zu machen sind, hängt dabei maßgeblich vom jeweiligen Bundesland ab, in dem das Grundstück gelegen ist, da nicht in allen Bundesländern das gleiche Bewertungssystem Anwendung findet.

Um Sie hierbei zu unterstützen, werden die notwendigen Informationen für das jeweilige Bewertungssystem überblicksartig in unserem GSK Update dargestellt.

Drucken


Pressekontakt:
presse@gsk.de
+49 30 203907-7763

Zurück

GSK Updates
  • 28.11.2022

    GSK Update: Erhöhung der Immobilienbewertungen droht

    Mehr lesen
  • 11.11.2022

    GSK Update: Neues BMF-Schreiben zum Vorsteuerabzug bei gemischt genutzten Gebäuden

    Mehr lesen
  • 10.11.2022

    GSK Update: FAQs zu den wichtigsten PRIIP-Vorgaben ab dem 01.01.2023

    Mehr lesen
Ansprechpartner

Dr. Dirk Koch

Partner*

+49 89 288174-676

dirk.koch@gsk.de

Dr. Petra Eckl

Partnerin*

+49 69 710003-0

petra.eckl@gsk.de

Dominik Berka

Counsel

+49 69 710003-194

dominik.berka@gsk.de

Sebastian Gerhards

Associate

+49 89 288174-95

sebastian.gerhards@gsk.de

Esther Seibt-Pfitzner

Senior Associate

+49 89 288174 - 676

esther.seibt-pfitzner@gsk.de

Stephan Wachsmuth, LL.M.

Senior Associate

+49 89 288174-676

stephan.wachsmuth@gsk.de

Felix Schill, LL.M.

Senior Associate

+49 69 710003-199

felix.schill@gsk.de

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum. Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.

CO2 Neutral