Dr. Theofanis Tacou

Rechtsanwalt, Local Partner*

+49 40 369703-0

Standort Hamburg

Drucken

Visitenkarte

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Vergütungsrecht (Banken, Kapitalverwaltungsgesellschaften sowie Wertpapierinstitute)
  • Kollektives und individuelles Arbeitsrecht, insbesondere Beratung bei Betriebsübergang, Interessenausgleich, Sozialplan und Tarifverträgen
  • Maritime Wirtschaft
  • Sozialversicherungsrecht (Statusfeststellung Geschäftsführer, Auftragnehmer)
Mehr anzeigenWeniger anzeigen
Ausbildung und beruflicher Werdegang
  • Rechtsanwalt bei GSK Stockmann seit 2022
  • Rechtsanwalt und Senior Manager in einer führenden internationalen Wirtschaftskanzlei in Hamburg von 2014 bis 2021
  • Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht an der Universität Greifswald von 2007 bis 2014
  • Lehrtätigkeit seit 2007
Sprachen
  • Deutsch, Englisch, Griechisch
Mitgliedschaften
  • Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg
  • Rechtsanwaltskammer Serres (Griechenland)
  • Deutsch-Griechische Juristenvereinigung
Auszeichnungen
  • Promotionspreis der Universität Greifswald (2013)
Publikationen
  • Tacou, Theofanis: ESG für Unternehmen: Nachhaltigkeit und Vergütung kombinieren, in: Industrieanzeiger, Ausgabe 07/2022, S. 26f.
  • Hörtz, Martin / Tacou, Theofanis / Christ, Björn: Arbeitsrechtliche Grenzen im Blick behalten, in: COMP & BEN, Ausgabe 2, April 2022, S. 18 – 22.
  • 90 Tage IVV 4.0 – Erste Erkenntnisse und Erfahrungen aus der Praxis (e.a.), COMP&BEN Februar 2022, 17- 20.
  • Tacou, Theofanis / Kuhn, Philipp / Insam, Alexander: „90 Tage IVV 4.0“ in: totalrewards.de/comp-ben, 26. Januar 2022.
  • Sound Compensation: Three good reasons why non-institutions should consider regulatory remuneration requirements when drafting their remuneration policies (e.a.), Labor Law Magazine 03/2019.
  • Der Frühling kann kommen – (Keine) Fallstricke bei der BR-Wahl (e.a.), AuA 2018, 276- 279.
  • Institutsvergütungsverordnung 3.0 – Vergütungssysteme re-modified, (e.a.), BKR 2018, 313- 319.
  • Kopf oder Zahl? – Von der Einzelfall(un)gerechtigkeit der aktuellen oberinstanzlichen Rechtsprechung zum sozialversicherungsrechtlichen Status Quo einer (Erwerbs-)Tätigkeit am Beispiel der Notarzttätigkeit, (e.a.), NZS 2015, 175- 180.
  • Der Mindestlohn für Arbeitnehmer von Werk- bzw. Dienstleistungsunternehmen – Haftung des Auftraggebers um jeden Preis?!, (e.a.), NZA-RR 2014, S. 569- 574.
  • Das Verbot von Umgehungsgeschäften und das Prinzip der Vertragsfreiheit im Verbrauchervertragsrecht, Nomos Universitäre Schriftenreihe, Juni 2013.
  • Modernisierung im Timesharing-Recht – Die neuen Regelungen zum Teilzeit – Wohnrechtevertrag, NJOZ 2011, S. 793- 799.
  • Arbeitszeitrechtlicher Überforderungsschutz in der EU und Deutschland: Unter besonderer Berücksichtigung der opt-out-Möglichkeit und der Rechtsprechung des EuGH zum Bereitschaftsdienst (Masterarbeit), Saarbrücker Verlag für Rechtswissenschaften 2010.
  • Verbraucherschutz auf hohem Niveau oder Mogelpackung? Der Vorschlag für eine Richtlinie über Rechte der Verbraucher, ZRP 2009, S. 140- 143.
  • Pressespiegel
    18.08.2022

    Arbeits- und Vergütungsrecht: Vorteile durch die Verzahnung von Gesamtperformance und Zielvereinbarung

    Zur Beurteilung von Führungskräften werden Zielvereinbarungs- und Performanceprozesse in der Regel getrennt betrachtet. Vorteilhaft ist jedoch eine gemeinsame Betrachtung, um eine ...

    Weiterlesen
  • GSK Updates
    22.07.2022

    Neues Nachweisgesetz im Arbeitsrecht

    Am 01.08.2022 treten weitreichende Änderungen des Nachweisgesetzes in Kraft.

    Weiterlesen
  • GSK Updates
    27.05.2022

    ESG für Unternehmen: Nachhaltigkeit und Vergütung kombinieren

    Nachhaltiges Handeln und eine verantwortungsvolle Unternehmensführung nach ESG-Kriterien gewinnt für immer mehr Unternehmen in der Privatwirtschaft an Bedeutung. Arbeitgeber setzen...

    Weiterlesen

Vergangene Veranstaltungen

CO2 Neutral