Esther Seibt-Pfitzner

Rechtsanwältin, Senior Associate

+49 89 288174 - 676

Standort München

Drucken

Visitenkarte

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Unternehmenssteuerrecht
  • Transaktionsbegleitendes Steuerrecht (Unternehmens- und Immobilientransaktionen, Umwandlungen)
  • Immobiliensteuerrecht
  • Internationales Steuerrecht
  • Steuerliche Beratung zur Unternehmens- und Vermögensnachfolge
  • Steuerliche Begleitung gegenüber (Finanz-)Behörden (z.B. Vorbereitung von verbindlichen Auskünften oder von Positionspapieren für die Betriebsprüfung, Unterstützung bei Finanzgerichtsverfahren)
Mehr anzeigenWeniger anzeigen
Ausbildung und beruflicher Werdegang
  • Rechtsanwältin bei GSK Stockmann von 2016 bis 2018 und seit 2021
  • Zugelassen als Rechtsanwältin in 2016
  • Studien- und referendariatsbegleitende Tätigkeit in einer „Big Four“- Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • Referendariat am OLG München mit Stationen bei einer internationalen Großkanzlei in München und einer afrikanischen Großkanzlei in Windhoek (Namibia)
  • Studium der Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt Steuerrecht an der Ludwig-Maximilians-Universität München
Sprachen
  • Deutsch, Englisch
Publikationen
  • Gerhards, Sebastian / Seibt-Pfitzner, Esther: Umsatzsteueroption bei Grundstückslieferungen im Lichte der aktuellen BFH-Rechtsprechung, in: UmsatzsteuerBerater (UStB) 2022, S. 106 ff.
  • Gerhards, Sebastian / Seibt-Pfitzner, Esther: Widerruf der Umsatzsteueroption bei Grundstückslieferungen möglich, in: Deutsches Steuerrecht (DStR) 2022, S. 77 ff.
  • GSK Updates
    21.07.2022

    Umsatzsteuerfreie Verwaltung von Wagniskapitalfonds

    Für deutsche Venture-Capital-Fonds stellte sich die Umsatzsteuerpflicht von empfangenen Verwaltungsleistungen in den letzten Jahren vielfach als empfindlicher Standortnachteil dar....

    Weiterlesen
  • GSK Updates
    14.04.2022

    Reform der Grundsteuer

    Zum 1.1.2025 wird die neue Grundsteuer in Kraft treten. Lesen Sie in unserem neuen Update, was noch in diesem Jahr zu tun ist.

    Weiterlesen
  • GSK Updates
    28.03.2022

    Vorsteuerabzug bei kostenloser Nutzungsüberlassung

    Ein Vorsteuerabzug aus Eingangsleistungen im Zusammenhang mit einer kostenlosen Nutzungsüberlassung (hier: kostenlos nutzbare Touristenattraktion) kann dann möglich sein, wenn ein ...

    Weiterlesen
CO2 Neutral