Dr. Martin Hossenfelder

Rechtsanwalt, Associate

+49 30 203907-0

Standort Berlin

Dr. Martin Hossenfelder

  • Rechtsanwalt, zugelassen seit 2013
  • Associate

Profil

Tätigkeitsschwerpunkte
  • IT-Recht, E-Commerce und M-Commerce
  • Gewerblicher Rechtsschutz (insbesondere Marken- und Wettbewerbsrecht)
  • Urheberrecht
  • Datenschutzrecht
Ausbildung und beruflicher Werdegang
  • Studium an den Universitäten Bochum und Valladolid (Spanien)
  • Referendariat am Kammergericht Berlin mit Stationen in zwei internationalen Wirtschaftskanzleien, unter anderem in New York (USA)
  • 2013 – 2016 Tätigkeit als Rechtsanwalt im Berliner Büro einer führenden deutschen Wirtschaftskanzlei in den Bereichen Gewerblicher Rechtsschutz und IT-Recht
  • Sechsmonatiges Secondment bei der ThyssenKrupp Elevator AG zur Unterstützung der Rechtsabteilung (insb. im IT-Recht)
Sprachen
  • Deutsch, Englisch, Spanisch
Mitgliedschaften
  • Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V. (GRUR)
Publikationen
  • Hossenfelder, Martin: Die DSGVO kommt bald: Top 5 Handlungsempfehlungen zur Umsetzung des neuen Datenschutzrechts, BB 2018, 963-965
  • Hossenfelder, Martin und Huperz, Philip: Die Chancen einer weiteren Digitalisierung der Immobilienwirtschaft, in: 3. Berliner Mittelstandstalk – Das Magazin, 12/2016, S. 9-11
  • Hossenfelder, Martin und Schilde, Matthias: Praxisprobleme bei der Nutzung der Muster-Widerrufsbelehrung im E-Commerce, in: CR, 2014, 456-460
  • Hossenfelder, Martin: Die Nachrichtendarstellung in Suchmaschinen nach der Einführung des Leistungsschutzrechts für Presseverleger, in: ZUM 2013, 374-379
  • Hossenfelder, Martin: Pflichten von Internetnutzern zur Abwehr von Malware und Phishing in Sonderverbindungen, Diss., Nomos 2013
  • Hossenfelder, Martin: Zur Haftung des Bankkunden beim Pharming, in: K&R 2012, 507-509
  • Hossenfelder, Martin / Peter Flegel / Mario Schollmeyer: Neues zum Übergang von Arbeitgeberpflichten bei Unternehmenskäufen in den USA, in: RiW 2012, 513-516
  • Hossenfelder, Martin und Stefan Greiner: Aufforderung zur „unverzüglichen“, „umgehenden“ oder „sofortigen“ Nacherfüllung als hinreichende Nachfristsetzung i. S. d. § 281 Abs. 1 S. 1 BGB?, in: JA 2010, 412-416
  • Hossenfelder, Martin: Onlinebanking und Haftung, in : CR 2009, 790-794
  • Hossenfelder, Martin: Tagungsbericht: a-i3/BSI Symposium 2009: Identitätsschutz in E-Government und E-Business Bürgerportale – ePA – Cloud Computing – Datensicherheit, in: JurPC Web-Dok. 143/2009, Abs. 1 – 23