• Tätigkeitsfelder
  • Sektoren
  • Anwälte
  • Notare

News

10.04.2017

GSK Update: Neuerungen im Arbeitnehmerüberlassungsrecht ab April 2017

Downloads
GSK Update: Novelliertes AUGPDF, 177 K

Seit dem 1. April 2017 ist das neue Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) in Kraft. Es bringt für die Praxis zahlreiche Einschränkungen bei dem Einsatz von Fremdpersonal. So sehen die neuen Regelungen eine grundsätzliche Höchstüberlassungsdauer des Leiharbeitnehmers von 18 Monaten vor. Zudem erhalten Leiharbeitnehmer grundsätzlich nach spätestens 9 Monaten dieselbe Vergütung wie die Stammbeschäftigten. Außerdem hat der Gesetzgeber der in der Praxis beliebten „Fallschirmlösung“ einen Riegel mit neuen Offenlegungs- und Konkretisierungspflichten vorgeschoben.

Das GSK-Update, das Ihnen als Download zur Verfügung steht, gibt einen Überblick über alle mit der Reform des Fremdpersonaleinsatzes arbeitsrechtlich relevanten Aspekte. Unser GSK-Arbeitsrechtsteam hilft Ihnen bei Fragen gern weiter.

Ansprechpartner GSK Stockmann:
Wolfgang Böhm
Matthias Kaiser