• Tätigkeitsfelder
  • Sektoren
  • Anwälte
  • Notare

News

15.11.2016

GSK auf dem internationalen Forum "Chinese Enterprises’ Global Strategy in the Industry 4.0-Era" in Shanghai

GSK auf dem Forum "Chinese Enterprises’ Global Strategy in the Industry 4.0-Era" in Shanghai im November 2016

GSK-Vertreter aus Deutschland und Luxemburg nahmen Anfang November am Internationalen Forum Chinese Enterprises’ Global Strategy in the Industry 4.0-Era (Made in China 2025) in Shanghai teil und unterstützten die Veranstaltung auch als Sponsor. Das Seminar wurde vom Shanghai Development Research Center of Economy and Information sowie von Dealglobe, einer kommerziellen Transaktions-plattform, organisiert. Die beiden Luxemburger GSK-Partner, Andreas Heinzmann und Dr. Marcus Peter, trugen jeweils mit Impulsreferaten zu den Gruppendiskussionen bei. Dabei präsentierten sie Einblicke zum Thema Investitionen in Luxemburg sowie in Europa, insb. zu den Vorteilen einer Luxemburger Steuerstruktur für chinesische Investoren in Europa, beantworteten Fragen und tauschten sich mit den Teilnehmern aus. Barbara Scharrer, Weirong Zhang (beide aus dem Münchener GSK-Büro) und Yi Wang (aus dem Luxemburger GSK Büro) nahmen ebenfalls an dem Seminar teil.

Mehr als 300 chinesische und ausländische Experten, Wissenschaftler, Insider, Unternehmer sowie aus der Verwaltung waren geladen, um mitzudiskutieren und sich auszutauschen. Da der deutsche Begriff „Industrie 4.0“ als Vorbild für das chinesische Konzept „Made in China 2025“ betrachtet wird, fand vor allem die Transaktion „KUKA-Midea“, die vor kurzem abgeschlossen wurde, enorme Aufmerksamkeit bei allen Teilnehmern des Seminars und signalisierte zugleich die Tendenz zu mehr chinesischen Auslandsinvestitionen in Europa, insbesondere nach Deutschland. GSK, als international ausgerichtete Wirtschafts-kanzlei mit deutschen Wurzeln, hat die enormen Marktchancen in China erkannt und arbeitet seit längerem an ihrer China- und Asien-strategie, um die wachsenden Investitionen ihrer internationalen Mandanten, insbesondere aus China, abzudecken. Diese Shanghai-Reise ist hierfür ein weiterer Beleg und ein Beweis, dass GSK sich auf verändernde Märkte anzupassen vermag.

Ansprechpartner:
Andreas Heinzmann
Dr. Marcus Peter
Barbara Scharrer