• Tätigkeitsfelder
  • Sektoren
  • Anwälte
  • Notare

News

14.03.2019

Westbrook kauft mit GSK Stockmann Grenanderhaus in Berlin-Mitte

GSK Stockmann hat das globale Immobilien-Investmentunternehmen Westbrook Partners beim Kauf der Landmark-Immobilie „Grenanderhaus“ in Berlin-Mitte umfassend rechtlich beraten. Verkäufer ist die Patrizia Immobilien AG. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das denkmalgeschützte siebengeschossige Geschäftshaus an der Rosa-Luxemburg-Straße 2, Ecke Dircksenstraße (gegenüber dem Kaufhof am Alexanderplatz) umfasst rund 8.400 qm und ist nahezu vollständig vermietet, unter anderem an das das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. als Hauptmieter, car2go, Spreegold und Coffee Fellows.

Die Immobilie entstand in den Jahren 1928 bis 1930 nach Entwürfen des schwedischen Architekten Alfred Grenander als Verwaltungsbau für die Berliner Verkehrsbetriebe. Alfred Grenander gestaltete neben prägenden Gebäuden und Brücken auch einen Großteil der Berliner U-Bahnhöfe.

Westbrook Partners wurde 1994 gegründet und ist heute auf den Erwerb und die Wertsteigerung von Immobilien an internationalen Top-Standorten über die Assetklassen Büro, Wohnen, Einzelhandel, Hotel und Industrie spezialisiert. Mit dem Erwerb des repräsentativen Backsteinhauses „Grenanderhaus“ setzt Westbrook sein Engagement in Berlin-Mitte fort. Das Unternehmen plant dort den Umbau der Mietflächen und die Schaffung moderner loftartiger Büroflächen.

GSK Stockmann hat Westbrook umfassend sowohl bei der Due Diligence als auch bei der Gestaltung und Verhandlung des Kaufvertrages beraten.

Berater Westbrook Partners:

GSK Stockmann: Dr. Andreas Eichler (Real Estate, Federführung), Stefan Koser, Arne Bolch (beide Finance); Associates: Dr. André Morgenstern (Immobilienrecht), Dr. Christian Kullick (Öffentliches Recht), Rebecca Comtesse (Finance), Ira Mießler (IP/IT-Recht)