• Tätigkeitsfelder
  • Sektoren
  • Anwälte
  • Notare

News

22.05.2019

Reges Interesse am GSK Stockmann BreakfastBriefing „Mietpreisbremse 2.0: Notfalls droht Enteignung?!“

GSK Stockmann BreakfastBriefing

Downloads
HerunterladenPDF, 263 K

Mit regem Engagement der Mitglieder des IMMOEBS-Arbeitskreises Nord fand am 22. Mai 2019 im Hamburger Büro von GSK Stockmann eine Diskussionsveranstaltung zum Thema „Mietpreisbremse 2.0: Notfalls droht Enteignung?!“ statt.

Nach einem gemeinsamen Frühstück eröffnete ein praxisbezogener Impulsvortrag von Dr. Christoph Strelczyk (GSK Stockmann) den regen Austausch der etwa 30 Teilnehmer aus der norddeutschen Immobilienwirtschaft. Unter den anwesenden Entwicklern, Investoren, Asset Managern und Maklern wurde vor allem über die Zulässigkeit und Sinnhaftigkeit der aktuell propagierten Enteignung großer Wohnungsunternehmen diskutiert. Auch der Nutzen von „Mietpreisbremsen“ und „Mietpreisdeckeln“ sowie die Frage, ob eine Maklervergütung dem Besteller nicht nur bei der Vermietung, sondern auch beim Kauf von Wohnraum auferlegt werden sollte, wurdeintensiv erörtert.

Nach dieser „tour d’horizon“ bot eine gemeinsame „Tasse Kaffee“ noch hinreichender Gelegenheit, den Gedankenaustausch zu vertiefen.

GSK knüpft damit erfolgreich an die seit 2017 exklusiv für den AK Nord der IMMOEBS organisierten „BreakfastBriefings“ an und wird diese Verbundenheit auch in diesem Jahr wieder durch eine großzügige Unterstützung des „Real Estate Green Boating“ des IMMOEBS-Arbeitskreises Nord am 18. Juni 2019 fortsetzen.