• Tätigkeitsfelder
  • Sektoren
  • Anwälte
  • Notare

News

13.02.2019

GSK Stockmann und BFW Nord laden ein zum Seminar: Vorrang für Erbbaurecht vor Verkauf

Steigende Grundstückspreise sowie die hohe Nachfrage nach Immobilien lassen das Instrument der „Erbpacht“ eine Renaissance erfahren und machen dieses Instrument wieder hochaktuell. In aller Munde ist gerade die Wende in der Hamburger Wohnungspolitik. Während die Stadt bisher fast alle Grundstücke zum Zwecke des Wohnungsbaus an Investoren verkaufte, soll städtischer Boden künftig deutlich häufiger nur noch durch Erbpacht vergeben werden.

In dem von GSK Stockmann und dem BFW Nord veranstalteten Seminar für Bauträger und Projektentwickler werden sowohl rechtliche als auch wirtschaftliche Aspekte des Erbbaurechts näher gebracht.  Dabei werden auch konkrete Beispiele aus derzeitigen wirtschaftlichen Entwicklungen und an der Praxis orientiert Inhalte und Aspekte aus Bankensicht erläutert. Lars Bollensen, Rechtsanwalt und Partner bei GSK Stockmann in Hamburg, und Martin Deertz, Vorstand Sparkasse Südholstein, vermitteln in kompakter Form insbesondere folgende Inhalte:Vorteile des Erbbaurechts

  • die juristisch wirksame Bestellung des Erbbaurechts
  • der zwingend gesetzliche Inhalt des Erbbaurechts
  • die Dauer des Erbbaurechts
  • die Höhe und Vereinbarkeit des Erbbauzinses
  • die Vereinbarung der Wertsicherung
  • Übertragbarkeit des Erbbaurechts
  • die Belastung des Erbbaurechts und der Entschädigungsanspruch bei Beendigung des Erbbaurechts
  • Was ist bei der Finanzierung von Erbbaurechtsgrundstücken zu beachten
  • Sicherstellung im Rahmen der Finanzierung
  • Auswirkungen auf die Finanzierungskonditionen

In einem kompakten Seminar werden Ihnen praxisnah alle relevanten Inhalte rund ums Erbbaurecht vermittelt

Das detaillierte Programm des Seminars mit der Möglichkeit zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem nebenstehenden Link.

Veranstaltungsdaten:
13.02.2019, 15.00 bis ca. 19.00 Uhr

GSK Stockmann
Neuer Wall 69
20354 Hamburg