• Tätigkeitsfelder
  • Sektoren
  • Anwälte
  • Notare

News

10.10.2014

GSK berät die Geraer Verkehrsbetrieb GmbH im Beihilferecht

GSK Stockmann + Kollegen hat die Geraer Verkehrsbetrieb GmbH (GVB) mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters europa-, beihilfe- und vergaberechtlich beraten.

Die Holding Stadtwerke Gera AG und die Geraer Verkehrsbetriebe GmbH (GVB) hatten Ende Juni bzw. Anfang Juli Insolvenzantrag gestellt. Ferner wurde jeweils die vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet. Zwischenzeitlich wurde das Insolvenzverfahren eröffnet. Als – vorläufiger, wie endgültiger – Insolvenzverwalter wurde Dr. Michael Jaffé von der Kanzlei JAFFÉ Rechtsanwälte Insolvenzverwalter, München bestellt.

Die Insolvenz der GVB als öffentliches Verkehrsunternehmen ist bundesweit die erste ihrer Art. Sowohl mit der Sanierung als auch mit der Weiterführung des ÖPNV durch die GVB wird rechtliches Neuland betreten.

GSK Stockmann + Kollegen hat die Geraer Verkehrsbetriebe GmbH im Rahmen des Insolvenzantragsverfahrens in enger Abstimmung mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter bei der Vorbereitung der Fortführung des ÖPNV im eröffneten Insolvenzverfahren in vergabe- und beihilferechtlicher Hinsicht, insbesondere im Hinblick auf die diesbezüglichen europarechtlichen und nationalen Vorgaben, beraten. Das Mandat wird im eröffneten Verfahren weitergeführt.

Die Beratung der Öffentlichen Hand, speziell von Kommunen und ihren Unternehmen, nimmt traditionell einen Schwerpunkt bei GSK Stockmann + Kollegen ein.


Berater Geraer Verkehrsbetrieb GmbH:

GSK Stockmann + Kollegen: Dr. Wolfgang Würfel (Federführung), Eva Linde, LL.M. (beide Europa-, Beihilfe- und Vergaberecht, München)

Insolvenzverwalter: Dr. Michael Jaffé

JAFFÉ Rechtsanwälte LLP: Dr. Christian Saueressig (Federführung), Florian Reich

Die Dealmeldung steht Ihnen auch als Download zur Verfügung.