• Tätigkeitsfelder
  • Sektoren
  • Anwälte
  • Notare

News

01.06.2017

Arten- und Habitatschutz in Planungs- und Genehmigungsverfahren

Downloads
ProgrammPDF, 351 K

Bei der Planung von Bauvorhaben spielt der europäische Arten- und Habitatschutz eine wichtige Rolle. Häufig sind aufwändige Gutachten notwendig, damit Schäden am Naturhaushalt und der Landschaft vermieden werden können. Für das Bauprojekt kann das Nichterfüllen der Auflagen jedoch zum Verhängnis werden. Die Versäumnis der Vorlage einer Naturschutzprüfung kosten immer wertvolle Zeit und Geld. Im schlimmsten Fall führen sie sogar zum Baustopp. Um sich rechtlich abzusichern, bedarf es umfangreicher Unterlagen.
 
Die Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft und Recht nimmt sich dieses Themas in ihrem Fachseminar „Arten- und Habitatschutz in Planungs- und Genehmigungsverfahren“ an und vermittelt darin umfangreiche Kenntnisse über naturschutzrechtliche Anforderungen an Bauvorhaben, zeigt typische Verfahrensfehler auf und präsentiert mögliche Lösungsansätze.

Dr. Jan Hennig, Fachanwalt für Verwaltungsrecht und Partner aus dem Berliner GSK-Büro, referiert am 2. Juni 2017 zum Thema „Umweltbelange im Bauplanungsrecht“ sowie über „Arten- und Habitatschutz vor Gericht: Handlungsstrategien und aktuelle Rechtsprechung“.

Das Seminar richtet sich an Planungs- und Genehmigungsbehörden, Naturschutz- und Umweltämter, Bauämter, Planungs- und Ingenieurbüros, Kommunale Unternehmen, Projektierer, Landwirtschaftskammern, Industrie- und Handelskammern, Windkraftanlagenbetreiber, Kommunale Unternehmen und Wirtschaftsverbände, die mit Fragen des Arten- und Naturschutzes in bauplanungsrechtlichen Verfahren befasst oder von diesen betroffen sind.

Das detaillierte Programm entnehmen Sie bitte dem PDF-Download mit dem Sie sich auch anmelden können.

Veranstaltungsdaten:
01.-02.06.2017, 8.30 – 16.45 Uhr
RAMADA Hotel Berlin-Alexanderplatz
Karl-Liebknecht-Straße 32
10178 Berlin

Ansprechpartner GSK Stockmann
Dr. Jan Hennig