11.03.2021

Neue Offenlegungsverordnung zu Nachhaltigkeit greift ab 10. März

Ab dem 10. März 2021 wird es ernst: Die Offenlegungsverordnung für mehr Transparenz hinsichtlich des Umgangs von Finanzmarktteilnehmern mit Nachhaltigkeitsaspekten ist anzuwenden. In der Börsen-Zeitung vom 05.03.2021 geben unsere Anwälte Lisa Watermann und Dr. Oliver Glück einen Überblick über die neuen Transparenzvorgaben und den Handlungsbedarf für Finanzmarktteilnehmer. Nachhaltigkeit ist demnach nicht mehr nur ein Trend für Marketingexperten, sondern wird künftig Kernbestandteil einer aufsichtskonformen Organisation.

Mehr zum GSK-Themenschwerpunkt „Sustainable Finance & ESG“ finden Sie hier: https://www.gsk.de/sustainable-finance-esg/

Drucken


Pressekontakt:
presse@gsk.de
+49 30 203907-7763

Zurück

GSK Updates
  • 02.06.2022

    GSK Update: Arbeits- und Vergütungsrecht: Was Corporates von Banken lernen können

    Mehr lesen
  • 27.05.2022

    GSK Update: ESG für Unternehmen: Nachhaltigkeit und Vergütung kombinieren

    Mehr lesen
  • 20.05.2022

    GSK Update: „Zeitenwende“: Beschleunigter Bau von LNG-Terminals in Deutschland

    Mehr lesen
Ansprechpartner

Dr. Oliver Glück

Partner*

+49 89 288174-33

oliver.glueck@gsk.de

Lisa Watermann

Counsel

+49 89 288174-95

lisa.watermann@gsk.de

* Partnerin und Partner: Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
   Local Partnerin und Local Partner: kein Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes

   Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum.
   Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.
CO2 Neutral