Kapitalmarktrecht

Parketterfahrung haben,
Börsengänge gestalten.

Im Kapitalmarktrecht beraten wir national und international tätige Mandanten bei allen Arten von Kapitalmarkttransaktionen in Deutschland, Luxemburg und Europa, sei es als Emittent, als emissionsbegleitendes Institut oder deren Berater.

Wir beraten außerdem laufend zu kapitalmarkt-, aktien- und aufsichtsrechtlichen Fragestellungen sowie zur Einhaltung von Emissionsfolgepflichten.

Kompetenzschwerpunkte

Die Kompetenz unserer Anwälte für Kapitalmarktrecht deckt alle relevanten Themen in Deutschland und Luxemburg ab.

Wir beraten deutsche und ausländische Emittenten sowie Institute in ihrer Rolle als Emissionsbegleiter bei der Emission und Platzierung von Aktien. Wir begleiten Sie bei Börsengängen und Kapitalerhöhungen, Bezugsrechtsemissionen, Veräußerungen von Wertpapierpaketen und Privatplatzierungen. Unsere Rechtsberatung umfasst den gesamten Transaktionszyklus von der Vertragsgestaltung zwischen Emittenten und Banken über die Legal Due Diligence, Fragen des (Pre-IPO-)Vertriebs der Aktien, die Erstellung des Wertpapierprospekts und anderer Platzierungsdokumente, die Begleitung des Billigungsverfahrens durch die zuständige Aufsichtsbehörde (in Deutschland die BaFin, in Luxemburg die CSSF) bis zur notwendigen Abstimmung mit den Börsen.

Neben einer Zulassung von Aktien zum Handel am geregelten Markt erstreckt sich unser Beratungsspektrum auch auf den Freiverkehr und dort insbesondere auf das Segment Scale der Deutschen Börse für kleine und mittelgroße Unternehmen sowie auf das Segment m:access der Börse München. Ferner beraten wir unsere Mandanten auch beim Delisting (Beendigung der Börsennotierung ihrer Aktien) oder einem Wechsel der Börsennotierung zwischen einem regulierten Markt und einem nicht regulierten Börsensegment (Down- oder Uplisting).

Wir unterstützen Sie mit unserer Expertise insbesondere in folgenden Bereichen:

  • Börsengänge (IPOs)
  • Kapitalerhöhungen
  • Bezugsrechtsemissionen
  • Veräußerungen von Wertpapierpaketen
  • Privatplatzierungen
  • Delistings
  • Segmentwechsel

Neben Aktientransaktionen beraten wir deutsche und ausländische Emittenten bei der Emission und Platzierung von Anleihen und Mezzanine-Instrumenten jeder Art. Dazu zählen klassische Unternehmensanleihen sowie hybride Instrumente wie etwa Wandelschuldverschreibungen, Aktienanleihen, Hybridanleihen und Genussscheine. Auch hier erstreckt sich unsere rechtliche Beratung auf sämtliche Transaktionsschritte von der Mandatierung der Banken über die Legal Due Diligence, die Erstellung und Verhandlung der Anleihebedingungen bis hin zur Erstellung des erforderlichen Wertpapierprospekts.

Wir unterstützen Sie mit unserer Expertise insbesondere in folgenden Bereichen:

  • Unternehmensanleihen
  • Wandelschuldverschreibungen
  • Aktienanleihen
  • Hybridanleihen
  • Genussscheine

Wir beraten in- und ausländische Unternehmen zu allen Folgepflichten, die aus der Zulassung ihrer Finanzinstrumente zum Handel resultieren. Emittenten von Wertpapieren, die öffentlich angeboten beziehungsweise gehandelt werden, müssen über klar definierte unternehmensinterne Prozesse verfügen, um ihren rechtlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Wir unterstützen Sie mit unserer Expertise insbesondere in folgenden Bereichen:

  • Corporate Governance Kodex
  • Kapitalmarkt-Compliance
  • Ad-hoc-Publizitätspflichten
  • Insiderrechtliche Fragen
  • Stimmrechtsmitteilungen
  • Directors´ Dealings

Wir betreuen Sie bei öffentlichen Übernahmen von börsennotierten Unternehmen. Auf Seiten des Bieters beginnt unsere Beratung insbesondere bei den strategischen Vorüberlegungen und Planungen, auch mit Blick auf kartellrechtliche Aspekte, und umfasst außerdem die Entwicklung der passenden Transaktionsstruktur, Erstellung der Angebotsunterlage, Verhandlungen mit etwaigen Hauptaktionären der Zielgesellschaft sowie Abstimmung mit den Aufsichtsbehörden bis hin zu Post-Closing-Maßnahmen, wie ein etwaiger Squeeze-out.

Sind wir auf Seiten der Zielgesellschaft oder der Bestandsinvestoren tätig, beraten wir bei sämtlichen vertraglichen, aufsichts- und gesellschaftsrechtlichen, kapitalmarktrechtlichen und auch steuerlichen Fragen.

Wir unterstützen Sie mit unserer Expertise insbesondere in folgenden Bereichen:

  • WpÜG
  • Squeeze-out
  • PIPE-Transaktionen
  • Abwehrmaßnahmen
  • Übernahmeangebote
  • Abstimmungen mit der BaFin
  • Beherrschungs- und Gewinnabführungsverträge
  • Abwehrmaßnahmen

Die kapitalmarktrechtliche Prozessführung stellt einen wichtigen Bestandteil unserer anwaltlichen Tätigkeit dar. Neben behördlichen Untersuchungsverfahren (zum Beispiel im Zusammenhang mit insiderrechtlich relevanten Vorgängen) sind wir insbesondere auch bei kapitalmarktrechtlichen Schadensersatzklagen etwa von Aktionären wegen Verstößen gegen kapitalmarktrechtliche Publizitätspflichten oder im Rahmen von konzernrechtlichen Verfahren sowie Organhaftungsklagen tätig. Wir verfügen über umfangreiche Erfahrungen im Bereich der sogenannten Sammelklagen nach dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz (KapMuG).

Wir unterstützen Sie mit unserer Expertise insbesondere in folgenden Bereichen:

  • Beratung bei behördlichen Untersuchungen
  • KapMuG-Verfahren
  • Schadensersatzansprüche von Anlegern
  • Konzernrecht
  • Organhaftung

Daneben verfügt unser Kapitalmarktteam über umfangreiche Erfahrungen und Spezialkenntnisse im Bereich der innovativen Finanztechnologien (FinTechs). Nicht nur im Bereich der digitalen Finanzierungsplattformen und der für diese maßgeschneiderten Emissionsmodelle und -strukturen, sondern auch im Bereich der Distributed Ledger-Technologie (DLT) und der Blockchain haben wir in diesem sehr dynamischen Segment bereits eine Vielzahl von Pionierprojekten begleitet. Hierzu zählen nicht nur die erste Wertpapieremission in Deutschland und Luxemburg, die ausschließlich auf der Blockchain abgewickelt wurde, sondern auch das erste Whitelabeling-Modell für digitale Direktfinanzierung, eine Vielzahl innovativer Strukturen im Bereich von Eigenkapitalemissionen zur Unternehmensfinanzierung und die erste europaweit skalierbare digitale Finanzierungsplattform.

Wir unterstützen Sie mit unserer Expertise insbesondere in folgenden Bereichen:

  • Innovative Modelle und Strukturen für Emissionen über digitale Finanzierungsplattformen
  • Krypto-Wertpapiere
  • Distributed Ledger-Technologie (DLT) und Blockchain
  • Regulatorische Fragen rund um FinTechs

Latest News

  • GSK Updates
    16.10.2019

    Städtebauliche Vorkaufsrechte – Risiken, Voraussetzungen, Rechtsschutz

    Die Bedeutung von Vorkaufsrechten ist in den letzten Jahren stark gestiegen – gerade in Großstädten hat die Zahl ausgeübter Vorkaufsrechte erheblich zugenommen. Mit unserem GSK-Update bieten wir Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Vorkaufsrechte, ihre jeweiligen Voraussetzungen und Rechtschutzmöglichkeiten.

    Weiterlesen
  • Deals
    15.10.2019

    GSK Stockmann berät zum Berliner Mietendeckel

    GSK Stockmann hat im Auftrag der Senatskanzlei des Landes Berlin ein verfassungsrechtliches Gutachten zum geplanten landesgesetzlichen „Mietendeckel“ erstellt. Der geplante „Mietendeckel“ wird in Berlin und bundesweit kontrovers diskutiert. Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Battis (Humboldt-Universität), Of Counsel bei GSK Stockmann, hat den Gesetzentwurf zur Neuregelung gesetzlicher Vorschriften zur Mietenbegrenzung in Berlin (Berliner MietenWoG) im Auftrag […]

    Weiterlesen
  • Pressespiegel
    15.10.2019

    Mietenstopp ist verfassungsgemäß, Mietenabsenkung nicht

    Der geplante „Mietendeckel“ wird in Berlin und bundesweit kontrovers diskutiert. GSK Stockmann-Of Counsel Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Battis (Humboldt-Universität) hat den Gesetzentwurf zur Neuregelung gesetzlicher Vorschriften zur Mietenbegrenzung in Berlin (Berliner MietenWoG) im Auftrag des Landes Berlin (Senatskanzlei) verfassungsrechtlich analysiert.

    Weiterlesen

    Mehr als Rechtsanwälte.
    Finden Sie die richtigen

    Experten.

    Lernen Sie unsere Rechtsanwältinnen und -anwälte unseres Kompetenzteams „Kapitalmarktrecht“ kennen.

    Anwälte finden