21.06.2019

GSK Update: Risiko Baugebot – Voraussetzungen und Grenzen des § 176 BauGB

Derzeit werden „Baugebote“ als Zwangsmittel für die Schaffung von Wohnraum durch Nachverdichtung diskutiert.

Auf Grundlage von § 176 BauGB können „bauunwillige“ Grundstückseigentümer verpflichtet werden, ihr Grundstück bebauen zu müssen. Kommt ein Grundstückseigentümer der Anordnung nicht nach und bleiben auch Zwangsmaßnahmen erfolglos, kann der Grundstückseigentümer sogar enteignet werden.

Aufgrund der hohen verfahrensrechtlichen und inhaltlichen Anforderungen bleibt abzuwarten, ob die Gemeinden überhaupt in der Lage sein werden, rechtmäßige Baugebotbescheide zu erlassen. 

Mit unserem GSK-Update bieten wir Ihnen einen Überblick über die rechtlichen Grenzen des Baugebotes und die Rechtschutzmöglichkeiten der Betroffenen.

Das GSK Update steht Ihnen als Download zur Verfügung.

Drucken


Pressekontakt:
presse@gsk.de
+49 30 203907-7763

Zurück

GSK Updates
  • 20.05.2022

    GSK Update: „Zeitenwende“: Beschleunigter Bau von LNG-Terminals in Deutschland

    Mehr lesen
  • 03.05.2022

    GSK Update: GSK Stockmann ernennt elf Anwältinnen und Anwälte aus den eigenen Reihen zu Senior Associates

    Mehr lesen
  • 03.05.2022

    GSK Update: Whistleblowing 2.0: Was bringt der zweite Entwurf zum Hinweisgeberschutzgesetz?

    Mehr lesen
Ansprechpartner

Dr. Frank-Florian Seifert

Partner*

+49 30 203907-0

frank-florian.seifert@gsk.de

* Partnerin und Partner: Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
   Local Partnerin und Local Partner: kein Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes

   Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum.
   Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.
CO2 Neutral