20. Februar 2019

GSK Update: Resturlaub – Hinweispflicht des Arbeitgebers

Das Bundearbeitsgericht hat entschieden, dass von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern nicht genommener Urlaub nur dann verfällt, wenn der Arbeitgeber hierauf konkret hinweist und die Betroffenen den Urlaub in der verbleibenden Zeit dennoch nicht antreten.

In unserem GSK Update erläutern wir Ihnen, was Sie als Arbeitgeber unternehmen müssen, um nicht in die „Resturlaubsfalle“ zu stürzen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre und sind Ihnen bei der Umsetzung Ihrer Hinweispflicht sehr gern behilflich.

Drucken


Pressekontakt:
Christine Ström
+49 30 203907-7763
presse@gsk.de

Zurück

GSK Updates
  • 02.12.2019

    GSK Update: (Zu) spät kommt sie – doch sie kommt (ARUG II)

    Mehr lesen
  • 16.10.2019

    GSK Update: Städtebauliche Vorkaufsrechte – Risiken, Voraussetzungen, Rechtsschutz

    Mehr lesen
  • 26.09.2019

    GSK Update: GSK Update: Hinweispflicht des Arbeitgebers zu Resturlaub

    Mehr lesen
Ansprechpartner

Wolfgang Böhm

Partner

+49 6221 4566-0

wolfgang.boehm@gsk.de

Nicole Deparade

Senior Associate

+49 6221 4566-0

nicole.deparade@gsk.de