20.02.2019

GSK Update: Resturlaub – Hinweispflicht des Arbeitgebers

Das Bundearbeitsgericht hat entschieden, dass von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern nicht genommener Urlaub nur dann verfällt, wenn der Arbeitgeber hierauf konkret hinweist und die Betroffenen den Urlaub in der verbleibenden Zeit dennoch nicht antreten.

In unserem GSK Update erläutern wir Ihnen, was Sie als Arbeitgeber unternehmen müssen, um nicht in die „Resturlaubsfalle“ zu stürzen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre und sind Ihnen bei der Umsetzung Ihrer Hinweispflicht sehr gern behilflich.

Drucken


Pressekontakt:
presse@gsk.de
+49 30 203907-7763

Zurück

GSK Updates
  • 02.06.2022

    GSK Update: Arbeits- und Vergütungsrecht: Was Corporates von Banken lernen können

    Mehr lesen
  • 27.05.2022

    GSK Update: ESG für Unternehmen: Nachhaltigkeit und Vergütung kombinieren

    Mehr lesen
  • 20.05.2022

    GSK Update: „Zeitenwende“: Beschleunigter Bau von LNG-Terminals in Deutschland

    Mehr lesen
Ansprechpartner
Wolfgang Böhm, Rechtsanwalt

Wolfgang Böhm

Partner*

+49 6221 4566-0

wolfgang.boehm@gsk.de

Rechtsanwältin Nicole Deparade

Nicole Deparade

Local Partnerin*

+49 6221 4566-0

nicole.deparade@gsk.de

* Partnerin und Partner: Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
   Local Partnerin und Local Partner: kein Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes

   Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum.
   Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.
CO2 Neutral