16.02.2021

Autonomes Fahren: Deutschland legt den weltweit ersten Gesetzentwurf vor

Deutschland will international die Nummer 1 beim autonomen Fahren werden

Was technisch in Sachen autonome Fahrzeuge bereits möglich scheint, ist rechtlich noch nicht geregelt. Im Hinblick auf Straßenverkehrs- und Zulassungsrecht existieren bisher weder auf internationaler noch auf nationaler Ebene rechtliche Rahmenbedingungen für selbständig fahrende Fahrzeuge. Dies soll sich ändern. Mit dem am 10.02.2021 durch die Bundesregierung verabschiedeten Gesetzentwurf zum autonomen Fahren will Deutschland Fahrzeuge ohne Fahrer auf öffentlichen Straßen Wirklichkeit werden lassen.
Mit unserem GSK Update haben wir den Gesetzentwurf zum autonomen Fahren zusammengefasst und stellen den Diskussionsstand vor.

Drucken


Pressekontakt:
Christine Ström
+49 30 203907-7763
presse@gsk.de

Zurück

GSK Updates
  • 12.05.2021

    GSK Update: 17. Novelle zur Außenwirtschaftsverordnung (AWV) in Kraft getreten

    Mehr lesen
  • 11.05.2021

    GSK Update: Neues im Kaufrecht zum Ersten

    Mehr lesen
  • 10.05.2021

    GSK Update: Weltweit erster Artificial Intelligence Act

    Mehr lesen
Ansprechpartner

Dr. Jörg Kahler

Partner*

+49 30 203907-0

joerg.kahler@gsk.de

Dr. Friedrich Ludwig Hausmann

Partner*

+49 30 203907-38

friedrich.hausmann@gsk.de

Dr. Andreas Bauer, LL.M.

Partner*

+49 89 288174-74

andreas.bauer@gsk.de

* Partnerin und Partner: Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
   Local Partnerin und Local Partner: kein Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes

   Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum.
   Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.
CO2 Neutral