26.09.2019

GSK Update: Hinweispflicht des Arbeitgebers zu Resturlaub

Nach der neuesten Rechtsprechung des EuGH und des Bundes-arbeitsgerichts erlischt Urlaub aus dem Vorjahr nicht mehr automatisch zum 31. März des Folgejahres. Um dieses Ziel zu erreichen muss der Arbeitgeber seine Arbeitnehmer vielmehr rechtzeitig und unmiss-verständlich auf den noch zu nehmenden Resturlaub hinweisen und sie auffordern, den Resturlaub rechtzeitig anzutreten.

Welche Anforderungen an eine wirksame Information und Aufforderung zu stellen sind, erfahren Sie in unserem GSK-Update.

Drucken


Pressekontakt:
presse@gsk.de
+49 30 203907-7763

Zurück

GSK Updates
  • 12.01.2022

    GSK Update: Coronamietanpassung möglich – aber es bleibt eine Einzelfallentscheidung

    Mehr lesen
  • 03.12.2021

    GSK Update: Mehr nachhaltige Mobilität wagen

    Mehr lesen
  • 03.12.2021

    GSK Update: Aktuelles zur Ausübung gemeindlicher Vorkaufsrechte

    Mehr lesen
Ansprechpartner
Wolfgang Böhm, Rechtsanwalt

Wolfgang Böhm

Partner*

+49 6221 4566-0

wolfgang.boehm@gsk.de

Rechtsanwältin Nicole Deparade

Nicole Deparade

Local Partnerin*

+49 6221 4566-0

nicole.deparade@gsk.de

* Partnerin und Partner: Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
   Local Partnerin und Local Partner: kein Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes

   Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum.
   Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.
CO2 Neutral