12.02.2019

GSK Update: Großbritannien rüstet gegen weltweite Steuerhinterziehung auf.

Mit neuen Straftatbeständen,  die wie bereits beim UK Bribery Act schon auch für Unternehmen ausserhalb des Vereinigten Königreichs gelten, will das Noch-EU Mitglied Steuerhinterziehung weltweit bekämpfen. Dazu werden Unternehmen in die Pflicht genommen, mehr in die Prävention zu investieren.  

Dieses Update soll einen kurzen Einblick in die neuen Tatbestände geben und die damit verbundenen Haftungsrisiken auch für Unternehmen außerhalb des Vereinigten Königreiches. Lesen Sie mehr über das Enthaftungspotenzial effektiv implementierter Tax Compliance Management Systeme in unserem GSK Update, das Ihnen als Download zur Verfügung steht.

Drucken


Pressekontakt:
presse@gsk.de
+49 30 203907-7763

Zurück

GSK Updates
  • 14.10.2021

    GSK Update: Haftung Unlimited: Die Britische Limited nach dem Brexit – in Deutschland ein Auslaufmodell

    Mehr lesen
  • 08.10.2021

    GSK Update: Mehr als gedacht: Die wichtigsten Neuregelungen der Institutsvergütungs-verordnung 4.0 im Überblick

    Mehr lesen
  • 04.10.2021

    GSK Update: Verordnungsvorschlag der EU-Kommission zur Bekämpfung von wettbewerbsverzerrenden Subventionen aus Drittstaaten

    Mehr lesen
Ansprechpartner

Dr. Petra Eckl

Partnerin*

+49 69 710003-0

petra.eckl@gsk.de

Dr. Dirk Koch

Partner*

+49 89 288174-676

dirk.koch@gsk.de

Eric Mayer

Local Partner*

+49 89 288174-73

eric.mayer@gsk.de

* Partnerin und Partner: Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
   Local Partnerin und Local Partner: kein Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes

   Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum.
   Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.
CO2 Neutral