30. Januar 2019

GSK Update: Änderung der Rechtsprechung des BAG zur sachgrundlosen Befristung.

Das BAG hat mit aktuellem Urteil vom 23.01.2019 seine Rechtsprechung zur sachgrundlosen Befristung von Arbeitsverhältnissen geändert. Nach dieser Entscheidung ist die sachgrundlose Befristung auch dann unzulässig, wenn bereits 8 Jahre zuvor eine Vorbeschäftigung vorgelegen hat. Die ältere Rechtsprechung des BAG, nach der das Vorbeschäftigungsverbot nicht gilt, wenn das letzte Arbeitsverhältnis bereits 3 Jahre zurückliegt, gilt ab sofort nicht mehr.

Mit unserem aktuellen GSK Update geben wir Ihnen einen Überblick über die neue Rechtsprechung. Es steht Ihnen als Download zur Verfügung.

Drucken


Pressekontakt:
Christine Ström
+49 30 203907-7763
presse@gsk.de

Zurück

GSK Updates
  • 05.02.2020

    GSK Update: Das gemeindliche Vorkaufsrecht im Zusammenhang mit Share Deals

    Mehr lesen
  • 28.01.2020

    GSK Update: Der Transparency International Korruptionswahrnehmungsindex 2019 – wie viel bewegt sich bei der Korruptionsbekämpfung?

    Mehr lesen
  • 20.01.2020

    GSK Update: Regulatorische Neuerungen für Finanzanlagenvermittler in 2020

    Mehr lesen
Ansprechpartner

Wolfgang Böhm

Partner

+49 6221 4566-0

wolfgang.boehm@gsk.de

Anja Schröder

Associate

+49 6221 4566-0

anja.schroeder@gsk.de