01.02.2021

GSK Stockmann berät UBM beim Erwerb der Firmenzentrale des Luxus-Sportmodeherstellers Willy Bogner in München

GSK Stockmann hat die UBM Development AG beim Erwerb der Firmenzentrale des Modeunternehmens Willy Bogner von der Willy Bogner GmbH & Co. KGaA rechtlich beraten. Der Kaufpreis beläuft sich auf 55 Mio. Euro. Willy Bogner bleibt für mindestens zwei Jahre als Mieter in dem Objekt. Im Anschluss plant die UBM eine Wohnentwicklung auf dem Areal.

Das Objekt befindet sich in München-Berg-am-Laim in der St.-Veit-Str. 4, nahe dem Werksviertel. Der Stadtteil hat sich in den vergangenen Jahren als familienfreundliche und stark nachgefragte Wohngegend etabliert und punktet unter anderem mit einer exzellenten Anbindung an den öffentlichen Verkehr. Das Grundstück hat eine Größe von rund 12.000 m². Es ist gegenwärtig mit einem Büro- und Verwaltungsgebäudekomplex mit Showroom bebaut und wird von dem Luxus-Sportmodehersteller Willy Bogner GmbH & Co. KGaA („BOGNER“) seit den 50er Jahren als Firmenzentrale genutzt. Das Unternehmen hat sich ein umfassendes Performance-Programm verschrieben und der Verkauf des Firmengeländes an UBM ist Teil dieses Programms. Der Eigentümer des Unternehmens, Willy Bogner jr., heute 79, war einer der besten Skirennfahrer seiner Zeit, zweimaliger Olympiateilnehmer, Regisseur von Kinofilmen wie „Feuer und Eis“ und waghalsiger Kameramann bei Ski-Actionszenen in vier „James Bond“-Filmen.

Nach dem Auslaufen des im Rahmen der Transaktion geschlossenen Mietvertrags plant die UBM, die Bestandsgebäude abzureißen und ein Wohnquartier neu zu entwickeln. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt des regelmäßig für solche Grundstückstransaktionen bestehenden zweimonatigen Vorkaufsrechts der Stadt München.

GSK Stockmann hat die UBM Development AG bei dieser als Sale & Lease Back ausgestalteten Transaktion umfassend in allen rechtlichen Themen beraten. Die Transaktion war als Bieterverfahren strukturiert. Ein Team um GSK Stockmann-Partner Dr. Olaf Schmechel hat die UBM bei der rechtlichen Due Diligence sowie bei der Gestaltung und Verhandlung des Kaufvertrags und des Mietvertrags begleitet. Dr. Olaf Schmechel hatte die UBM mit seinem Team zuletzt im November 2020 beim Verkauf des F.A.Z. Towers in Frankfurt am Main an die HanseMerkur beraten (siehe Meldung v. 23.11.2020: GSK Stockmann berät UBM und Paulus beim Verkauf des F.A.Z. Tower für rund € 200 Mio. an HanseMerkur).

Berater UBM:
GSK Stockmann: Dr. Olaf Schmechel (Federführung, Real Estate), Dr. Mark Butt (Öffentliches Recht), Stefan Koser (Finance), Rebecca Comtesse (Finance); Çağlayan Birkan (Real Estate), Stefan Frick (Öffentliches Recht).

Bildquelle: Willy Bogner

Drucken


Pressekontakt:
Christine Ström
+49 30 203907-7763
presse@gsk.de

Zurück

GSK Updates
  • 12.05.2021

    GSK Update: 17. Novelle zur Außenwirtschaftsverordnung (AWV) in Kraft getreten

    Mehr lesen
  • 11.05.2021

    GSK Update: Neues im Kaufrecht zum Ersten

    Mehr lesen
  • 10.05.2021

    GSK Update: Weltweit erster Artificial Intelligence Act

    Mehr lesen
Ansprechpartner
Olaf Schmechel

Dr. Olaf Schmechel

Partner*

+49 30 203907-15

olaf.schmechel@gsk.de

* Partnerin und Partner: Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
   Local Partnerin und Local Partner: kein Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes

   Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum.
   Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.
CO2 Neutral