09.01.2020

GSK Stockmann berät Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der IMAP M&A Consultants AG

GSK Stockmann hat die Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG, die Privatbank der Sparkassen-Finanzgruppe mit Sitz in Zürich, bei Eingehung einer strategischen Partnerschaft mit der IMAP M&A Consultants AG, eines der führenden Beratungshäuser im Bereich Mergers & Acquisitions (M&A) für mittelständische Unternehmen in Deutschland, umfassend rechtlich beraten.

Die Frankfurter Bankgesellschaft beteiligt sich mit Wirkung zum 02.01.2020 mit 75,1% an der IMAP M&A Consultants AG, 24,9% verbleiben in den Händen der Gründer und des Managements von IMAP. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundeskartellamt.

Die IMAP M&A Consultants AG mit Sitz in Mannheim ist der deutsche Arm der globalen IMAP-Organisation, eine der größten M&A-Beratungen für den Mittelstand weltweit. Die Sparkassen-Finanzgruppe ist der Marktführer in Deutschland im mittelständischen Firmenkundengeschäft. Durch die strategische Beteiligung baut die Frankfurter Bankgesellschaft ihr umfangreiches Leistungsangebot für Familienunternehmen, gleichzeitig die Hauptzielgruppe von IMAP, aus.

Für Holger Mai, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Frankfurter Bankgesellschaft Gruppe, ergänzt die Expertise von IMAP das Dienstleistungsportfolio ideal: „In der ganzheitlichen Beratung von Familienunternehmen kann die Frankfurter Bankgesellschaft nun sämtliche Facetten abdecken.“

Die Frankfurter Bankgesellschaft ist „Die Privatbank“ der Sparkassen-Finanzgruppe, einer der größten Finanzgruppen der Welt. Sie hat ihren Hauptsitz in Zürich, eine Tochterbank in Frankfurt am Main und verfügt zudem über das einzige Multi-Family-Office der Sparkassen-Finanzgruppe, die Family Office der Frankfurter Bankgesellschaft AG. Die Gruppe verwaltet rund 12 Mrd. CHF und zählt in Deutschland zu den zehn größten und am stärksten wachsenden Privatbanken.

GSK Stockmann hat die Frankfurter Bankgesellschaft umfassend von der Due Diligence bis zur Gestaltung und Verhandlung des Anteilskaufvertrags und weiterer Verträge wie Aktionärsvereinbarung und Vorstandsdienstverträgen beraten.

Berater Frankfurter Bankgesellschaft:

GSK Stockmann: Dr. Uwe Jäger (Corporate, Federführung), Dr. Philipp Kuhn (Arbeitsrecht), Dr. Katy Ritzmann (IP/IT), Dr. Jens Uwe Rügenhagen (Corporate), Wolfgang Jegodka (Kartellrecht); Associates: Alexander Oberdiek (Corporate), Jana Wollenzin (Arbeitsrecht/Corporate), Ira Mießler (IP/IT).

Drucken


Pressekontakt:
Christine Ström
+49 30 203907-7763
presse@gsk.de

Zurück

GSK Updates
  • 06.07.2020

    GSK Update: Gesetzesentwurf zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts

    Mehr lesen
  • 26.06.2020

    GSK Update: Corona-Warn-App ist verfügbar

    Mehr lesen
  • 22.06.2020

    GSK Update: EU Action Plan on Sustainable Finance – Neue nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten (nicht nur) im Finanzdienstleistungssektor

    Mehr lesen
© GSK Stockmann 2020

* Partnerin und Partner: Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
   Local Partnerin und Local Partner: kein Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
CO2 Neutral