08.04.2019

GSK Stockmann berät die HanseMerkur beim Ankauf des „STAYERY Friedrichshain“-Apartmenthauses in Berlin

Mit umfassender anwaltlicher Beratung durch GSK Stockmann unter Federführung des Hamburger Transaktionspartners Dr. Michael Jani hat die HanseMerkur Grundvermögen AG für ein von der IntReal International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH gemanagtes Immobilien-Sondervermögen 85 gerade fertig gestellte möblierte Apartments der Marke „STAYERY“ im Berliner Stadtteil Friedrichshain erworben.

Verkäufer der Mikroapartments im angesagten „Boxhagener Kiez“ ist die Kreer Development Gruppe aus Köln. Betreiber ist die BD Apartment GmbH, die das Haus für 15 Jahre gepachtet hat. Das Wohnangebot richtet sich vor allem an Berufspendler und mobile Young Professionals.

Die HanseMerkur knüpft damit an ihre bewährte Beratungspraxis durch das Hamburger Immo-Transaktionsteam von GSK Stockmann an. Neben der grundstücks-, miet- und baurechtlichen Begleitung der Transaktion sowie der öffentlich-rechtlichen Objektprüfung umfassten die Leis-tungen von GSK wiederum auch die investment- und die steuerrechtliche Beratung im Zusam-menhang mit Abschluss und Durchführung des Kauf- sowie des Pachtvertrages.

Berater HanseMerkur:

GSK Stockmann: Dr. Michael Jani (Federführung, Real Estate und Investmentrecht); Associa-tes: Christina Reiber (Real Estate), Dr. Jan Bernd Seeger (Öffentliches Recht), Dr. Jonas Ph. Wilkens (Baurecht), Andreas Ebert (Tax)

Drucken


Pressekontakt:
Christine Ström
+49 30 203907-7763
presse@gsk.de

Zurück

GSK Updates
  • 29.07.2021

    GSK Update: Die Novellierung der Münchner SoBoN 2021

    Mehr lesen
  • 08.07.2021

    GSK Update: Die Vermutungen der Insolvenzanfechtung – Werden Schwerter zu Pflugscharen?

    Mehr lesen
  • 23.06.2021

    GSK Update: Fondsstandortgesetz verkündet – Auswirkungen für die Fondsbranche anhand von Fallgruppen

    Mehr lesen
Ansprechpartner

Dr. Michael Jani

Partner*

+49 40 369703-0

michael.jani@gsk.de

* Partnerin und Partner: Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
   Local Partnerin und Local Partner: kein Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes

   Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum.
   Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.
CO2 Neutral