01.07.2019

GSK Stockmann berät AXA Investment Managers- Real Assets beim Verkauf des Frankfurter Bürokomplexes „die welle“

GSK Stockmann hat AXA Investment Managers- Real Assets beim Verkauf des Frankfurter Bürokomplexes „die welle“ an den internationalen Immobilien-Investmentmanager Invesco beraten. Mit einem Kaufpreis von 620 Mio. Euro handelt es sich um den bislang größten Immobiliendeal in Frankfurt in diesem Jahr. 

Der im Stadtkern nahe der Alten Oper gelegene Bürokomplex „die welle“ umfasst eine Fläche von 80.500 qm und besteht vorwiegend aus Büroflächen, die durch Einheiten für Gastronomie-, Einzelhandels- und Freizeitnutzung flankiert werden. Das Objekt wurde im Jahr 2013 erworben. Zu den derzeitigen über 50 Mietern zählen führende Unternehmen aus 15 verschieden Branchen, darunter das Regus-Officecenter, die Citigroup, diverse Anwaltskanzleien und der Personaldienstleister Hays.

Ein GSK Stockmann Team um die Lead Partnerin Monique Franke hat AXA Investment Managers- Real Assets im Rahmen des Verkaufsprozesses begleitet. 

Berater AXA Investment Managers – Real Assets:
GSK Stockmann: Monique Franke (Real Estate, Federführung), Dr. Petra Eckl (Tax), Dr. Nadine Wachendorf (Real Estate), Dominik Berka (Tax); Associates: Katharina Groche, Theresa Haßlberger, Jasmin-Lena Seiberlich (alle Real Estate), Katrin Reisich, Eva Linde (beide Projects & Public Sector), Andreas Ebert (Tax)

Drucken


Pressekontakt:
presse@gsk.de
+49 30 203907-7763

Zurück

GSK Updates
  • 02.06.2022

    GSK Update: Arbeits- und Vergütungsrecht: Was Corporates von Banken lernen können

    Mehr lesen
  • 27.05.2022

    GSK Update: ESG für Unternehmen: Nachhaltigkeit und Vergütung kombinieren

    Mehr lesen
  • 20.05.2022

    GSK Update: „Zeitenwende“: Beschleunigter Bau von LNG-Terminals in Deutschland

    Mehr lesen
Ansprechpartner

Monique Franke

Partnerin*

+49 89 288174-661

monique.franke@gsk.de

* Partnerin und Partner: Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
   Local Partnerin und Local Partner: kein Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes

   Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum.
   Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.
CO2 Neutral