06.07.2020

Gesetzesentwurf zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts

Nachdem die derzeitige Gesetzeslage zum Personengesellschaftsrecht weder an die Rechtspraxis noch an die Erfordernisse des modernen Wirtschaftslebens angepasst ist, hat das BMJV ein umfangreiches und sinnvolles Reformvorhaben angestoßen.

Der Kommissionsentwurf zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts will das geschriebene Recht der Personengesellschaften an die gelebte Rechtspraxis und die Erfordernisse des Wirtschaftslebens anpassen. Hierzu wird eine umfassende Neukodifizierung der Normen zur Gesellschaft bürgerlichen Rechts als Urform der Personengesellschaft vorgeschlagen. Der Entwurf sieht insbesondere die Schaffung der Subjektpublizität für die Gesellschaft bürgerlichen Rechts vor, deren tatsächliche Einführung erhebliche praktische Auswirkungen hätte. Der wesentliche Inhalt des Entwurfs soll daher vorgestellt und mögliche Auswirkungen auf die Praxis näher erläutert werden.

Drucken


Pressekontakt:
presse@gsk.de
+49 30 203907-7763

Zurück

GSK Updates
  • 14.10.2021

    GSK Update: Haftung Unlimited: Die Britische Limited nach dem Brexit – in Deutschland ein Auslaufmodell

    Mehr lesen
  • 08.10.2021

    GSK Update: Mehr als gedacht: Die wichtigsten Neuregelungen der Institutsvergütungs-verordnung 4.0 im Überblick

    Mehr lesen
  • 04.10.2021

    GSK Update: Verordnungsvorschlag der EU-Kommission zur Bekämpfung von wettbewerbsverzerrenden Subventionen aus Drittstaaten

    Mehr lesen
Ansprechpartner

Dr. Markus Söhnchen

Partner*

+49 69 710003-0

markus.soehnchen@gsk.de

* Partnerin und Partner: Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
   Local Partnerin und Local Partner: kein Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes

   Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum.
   Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.
CO2 Neutral