06 Jul

Finanzielle vs. Nichtfinanzielle Berichterstattung

11.00 - 12.30 Uhr
Online


Ein Webinar der ZIA Akademie

Der Workshop verfolgt drei Ziele:

  • Er will zum einen Überblick über den aktuellen Rechtssetzungsstand zur ESG-Berichterstattung für Kapitalverwaltungsgesellschaften und deren Unternehmensgruppen, sowie für die in den Fonds investierten (institutionellen) Anleger geben: Wer sind die Adressaten der SFDR, der Taxonomie-VO und (zukünftig) der CSRD und ab wann haben die betroffenen Adressanten welche Angaben im Rahmen der nichtfinanziellen Berichtserstattung zu machen?
  • Zum anderen will der Workshop aufzeigen, welche indirekten Auswirkungen die Pflicht zur nichtfinanziellen Berichterstattung auch für weitere Immobilienmarktteilnehmer hat, die nicht (direkt) unter die neuen ESG-Berichtspflichten fallen, aber z.B. aufgrund einer Zusammenarbeit mit berichtspflichtigen Unternehmen mittelbar davon betroffen sind (z.B. Asset Manager). Auch diese Marktteilnehmer sollten sich mit den Pflichten zur ESG-Berichtserstattung beschäftigen, da sie von ihren Vertragspartnern, Investoren und/oder ihren Banken aufgefordert werden, entsprechende Daten für deren nichtfinanzielle Berichterstattung zu liefern.
  • Schließlich wird anhand der Nachhaltigkeitserklärung des Deutschen Nachhaltigkeitskodexes (DNK) aufgezeigt, welche Plattformen es gibt, um die Pflichten zur nichtfinanziellen Berichtserstattung mit vertretbarem Aufwand zu erfüllen und die Nachhaltigkeitsberichterstattung als Chance und nicht als lästigen Aufwand zu begreifen.

Dr. Andreas Bauer (GSK Stockmann in München), Anna Lindner (GSK Stockmann in Luxemburg) und Manuel Hobisch (Senior Manager bei zeb) führen durch das Webinar.

Ansprechpartner

Dr. Andreas Bauer, LL.M.

Partner

+49 89 288174-74

andreas.bauer@gsk.de

Anna Lindner

Senior Associate

+352 271802-43

anna.lindner@gsk-lux.com

Weitere aktuelle Veranstaltungen
* Partnerin und Partner: Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
   Local Partnerin und Local Partner: kein Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes

   Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum.
   Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.
CO2 Neutral