29 Jun

AfterWorkTalk: NFTs – Just another Art Market Bubble?

ab 19.00 Uhr
Berlin
GSK Stockmann
Mohrenstr. 42, 10117 Berlin

NFTs – Just another Art Market Bubble?

Non-fungible token oder schlicht NFTs sind in aller Munde, nicht zuletzt deswegen, weil für sie mittlerweile mehrere Millionen Dollar ausgegeben werden und für sie innerhalb nur weniger Jahre ein Milliardenmarkt entstanden ist.

Doch schon mehreren sich die Gerichtsprozesse und manch einer beklagt sich, weil sein Werk in seinen Augen zu Unrecht in einen NFT gegossen und vermarktet wird. Überhaupt ist zu beobachten, dass eine sehr große Unsicherheit darüber herrscht, was so ein NFT eigentlich ist und was man mit ihm überhaupt anfangen kann. Begleitet, wenn nicht sogar verstärkt wird diese Unsicherheit durch eine sehr hohe Volatilität im NFT-Markt.

Nicht wenige stellen sich daher die Frage, ob wir zurzeit nur eine weitere Blase im Kunstmarkt erleben, nach deren Platzen NFTs so schnell wieder in Vergessenheit geraten wie sie gekommen sind, oder ob NFTs doch ein, vielleicht noch verstecktes Potential haben, welches weit über dem eines reinen Spekulationsobjekts liegt.

Diesen Fragen wollen wir in unserem AfterWorkTalk nachgehen, und zwar gleich aus dreierlei Perspektive: Aus der Sicht des Marktes, der Sicht der Marktregulierungsbehörden und schließlich aus der Sicht des deutschen Urheberrechts.

Jörg Wünschel (Senior Associate | GSK Stockmann), Philippe Lorenz (Philippe Lorenz | Local Partner), Jens Siebert (COO & Co-Founder | Invesdor) und Dr. Jörg Kahler (Partner | GSK Stockmann) führen durch den Abend und freuen sich auf einen regen Austausch.

Sie interessieren sich für die Teilnahme an unserem AfterWorkTalk? Dann melden Sie sich gerne per E-Mail an: events@gsk.de

Ansprechpartner

Jörg Wünschel

Senior Associate

+49 30 203907-0

joerg.wuenschel@gsk.de

Philippe Lorenz

Local Partner

+49 89 288174-662

philippe.lorenz@gsk.de

Dr. Jörg Kahler

Partner

+49 30 203907-0

joerg.kahler@gsk.de

Weitere aktuelle Veranstaltungen
* Partnerin und Partner: Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
   Local Partnerin und Local Partner: kein Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes

   Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum.
   Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.
CO2 Neutral