Justizia
30. Januar 2018

Erste Umsetzungen der Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) in den Ländern

Mit unserem GSK-Update geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Neuregelungen. In unserer Synopse finden Sie zudem eine Gegenüberstellung aller Regelungen der VOL/A (1. Abschnitt) und der Neuregelungen der UVgO.

Die UVgO trifft Neuregelungen für öffentliche Liefer- und Dienstleistungsvergaben unterhalb der EU-Schwellenwerte. Sie gilt seit 01.01.2018 für staatliche Auftraggeber in Bayern. Für die Bundesverwaltung und in Hamburg findet sie bereits Anwendung. Auch in Berlin und Baden-Württemberg kündigt sich eine Umsetzung an, weitere Bundesländer werden folgen. Darüber hinaus werden Zuwendungsbescheide über kurz oder lang zur Anwendung der UVgO verpflichten. Die betroffenen Auftraggeber haben die UVgO daher für alle neu bekanntgemachten Vergabeverfahren zu beachten.

Synopse herunterladen

Drucken


Pressekontakt:
Christine Ström
+49 30 203907-7763
presse@gsk.de

Zurück

GSK Updates
  • 05.02.2020

    GSK Update: Das gemeindliche Vorkaufsrecht im Zusammenhang mit Share Deals

    Mehr lesen
  • 28.01.2020

    GSK Update: Der Transparency International Korruptionswahrnehmungsindex 2019 – wie viel bewegt sich bei der Korruptionsbekämpfung?

    Mehr lesen
  • 20.01.2020

    GSK Update: Regulatorische Neuerungen für Finanzanlagenvermittler in 2020

    Mehr lesen
Ansprechpartner

Dr. Jenny Mehlitz

Partner

+49 30 203907-7766

jenny.mehlitz@gsk.de

Dr. Christian R. Schmidt

Partner

+49 30 203907-0

christian.schmidt@gsk.de

Dr. Wolfgang Würfel

Partner

+49 89 288174-0

wolfgang.wuerfel@gsk.de