28.11.2022

Erhöhung der Immobilienbewertungen droht

Geplante Änderungen im Bewertungsgesetz führen ab 2023 in bestimmten Fällen zu höheren Steuern

Die Bundesregierung plant einige Änderungen im Bewertungsgesetz. Konkret geht es um die Bewertung von Immobilien bei Schenkung von Grundbesitz oder bei Anteilsübertragungen oder Reorganisationsvorgängen bei Gesellschaften. Im Ergebnis sind in vielen Fällen höhere Steuern zu erwarten.

Unser GSK Update skizziert die geplanten Änderungen und stellt die Konsequenzen dar.

Drucken


Pressekontakt:
presse@gsk.de
+49 30 203907-7763

Zurück

GSK Updates
  • 01.02.2023

    GSK Update: Der neue Transparency International Korruptionswahrnehmungsindex 2022

    Mehr lesen
  • 30.01.2023

    GSK Update: Landstrom in Häfen: Nach der Kür nun die Pflicht

    Mehr lesen
  • 27.01.2023

    GSK Update: MiFID III, ESMA & der algorithmische Handel

    Mehr lesen
Ansprechpartner

Dr. Lorenz Claussen

Partner*

+49 30 203907-0

lorenz.claussen@gsk.de

Dominik Berka

Local Partner*

+49 69 710003-194

dominik.berka@gsk.de

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum. Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.

CO2 Neutral