26.02.2020

Der europäische Grüne Deal: Impuls für Umweltschutz- und Energiebeihilfen

Der Rechtsrahmen für Umweltschutz- und Energiebeihilfen und seine aktuelle Entwicklung im Überblick

Umweltschutz- und Energiebeihilfen sind nichts Neues. Öffentliches Geld soll Anreize bieten, umweltfreundlicher und energiesparsamer zu produzieren und zu versorgen. Der europäische Grüne Deal verleiht Umweltschutz- und Energiebeihilfen neue Impulse und führt zur Anpassung ihres Rechtsrahmens. Er wirft seinen Schatten auf die Überarbeitung der EEAG und die aktuelle Kommissionpraxis voraus.

Wir geben in unserem GSK Update einen Überblick über den bestehenden Rechtsrahmen von Umwelt- und Energiebeihilfen und zeigen auf, wo sich der europäische Grüne Deal auf diesen und die Praxis der Europäischen Kommission auswirken wird.

Drucken


Pressekontakt:
Christine Ström
+49 30 203907-7763
presse@gsk.de

Zurück

GSK Updates
  • 22.01.2021

    GSK Update: Pre-Marketing und mehr: Neue Regeln für den Fondsvertrieb – Bundesregierung verabschiedet Gesetzesentwurf für ein Fondsstandortgesetz

    Mehr lesen
  • 13.01.2021

    GSK Update: Neue Regeln für die Vergütung von Vorstandsmitgliedern

    Mehr lesen
  • 12.01.2021

    GSK Update: Brexit und Datenschutzrecht: Freier Datentransfer bleibt bestehen

    Mehr lesen
Ansprechpartner

Dr. Arne Gniechwitz

Partner*

+49 40 369703-0

arne.gniechwitz@gsk.de

Dr. Wolfgang Würfel

Partner*

+49 89 288174-0

wolfgang.wuerfel@gsk.de

Dr. Manuel G. Feller, LL.M.

Associate

+49 40 369703-0

manuel.feller@gsk.de

© GSK Stockmann 2021

* Partnerin und Partner: Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
   Local Partnerin und Local Partner: kein Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
CO2 Neutral