GSK Update Ertragssteuer Erleichterung
30.04.2020

COVID-19 – Weitere Ertragsteuer-Entlastung

Die Corona-Krise belastet Unternehmen weiter erheblich. Die Finanzbehörden erleichtern daher die Verlustrechnung der Verluste in 2020 mit Steuervorauszahlungen für das Jahr 2019.

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat am 24.04.2020 eine weitere Maßnahme, um die Folgen der Corona-Krise für in Deutschland agierende Unternehmen und in Deutschland Steuerpflichtige weiter abzumildern, in einem BMF-Schreiben veröffentlicht.  Die Finanzbehörden eröffnen nun die Möglichkeit, in einem pauschalierten Verfahren erwartete Verluste für 2020 auf die Vorauszahlungen für 2019 anzurechnen und so Erstattungen der Vorauszahlungen einfacher als bisher zu erhalten. Ziel der Maßnahme ist es, den Unternehmen weitere Liquiditätsreserven in der Krise zu erhalten.

Drucken


Pressekontakt:
Christine Ström
+49 30 203907-7763
presse@gsk.de

Zurück

GSK Updates
  • 03.08.2021

    GSK Update: Neue Marketingregeln für KVGen

    Mehr lesen
  • 29.07.2021

    GSK Update: Die Novellierung der Münchner SoBoN 2021

    Mehr lesen
  • 08.07.2021

    GSK Update: Die Vermutungen der Insolvenzanfechtung – Werden Schwerter zu Pflugscharen?

    Mehr lesen
Ansprechpartner

Dr. Dirk Koch

Partner*

+49 89 288174-676

dirk.koch@gsk.de

Dr. Petra Eckl

Partnerin*

+49 69 710003-0

petra.eckl@gsk.de

Dominik Berka

Counsel

+49 69 710003-194

dominik.berka@gsk.de

* Partnerin und Partner: Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
   Local Partnerin und Local Partner: kein Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes

   Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum.
   Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.
CO2 Neutral