09.02.2021

BREXIT – Chancen für Inhaber von Unionsmarken

Auswirkungen des Brexit auf Unionsmarken und -anmeldungen

Konkrete Folgen des BREXIT wurden zu Jahresbeginn allen vor Augen geführt. Einschneidend ist das Ende des sog. Übergangszeitraums nach dem Austrittsabkommen zum 31.12.2021 auch für Markenportfolios. Unser aktuelles GSK Update zeigt Inhabern von eingetragenen und angemeldeten Unionsmarken, welche Auswirkungen der Jahreswechsel für ihr Markenportfolio gebracht hat, welche Handlungsmöglichkeiten sie haben und was es hierbei zu beachten gilt.

Drucken


Pressekontakt:
presse@gsk.de
+49 30 203907-7763

Zurück

GSK Updates
  • 14.10.2021

    GSK Update: Haftung Unlimited: Die Britische Limited nach dem Brexit – in Deutschland ein Auslaufmodell

    Mehr lesen
  • 08.10.2021

    GSK Update: Mehr als gedacht: Die wichtigsten Neuregelungen der Institutsvergütungs-verordnung 4.0 im Überblick

    Mehr lesen
  • 04.10.2021

    GSK Update: Verordnungsvorschlag der EU-Kommission zur Bekämpfung von wettbewerbsverzerrenden Subventionen aus Drittstaaten

    Mehr lesen
Ansprechpartner

Dr. Katy Ritzmann

Partnerin*

+49 30 203907-422

katy.ritzmann@gsk.de

* Partnerin und Partner: Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes
   Local Partnerin und Local Partner: kein Partner im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes

   Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum.
   Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.
CO2 Neutral