Abbildung der 14 ernannten Equity Partner, Local Partner und Counsel
21.11.2022

14 Anwältinnen und Anwälte von GSK Stockmann dürfen sich über Beförderung freuen

GSK Stockmann hat auf der Partnerversammlung am 18. und 19. November 2022 mit Wirkung zum 1. Januar 2023 drei Equity Partner, fünf Local Partner und sechs Counsel aus den eigenen Reihen ernannt. Die Kanzlei verfolgt damit weiterhin die Strategie, mit eigenen Talenten ihre strategischen Beratungsfelder national und international auszubauen und damit eine nachhaltige Mandantenbetreuung und interne Karriereentwicklung zu ermöglichen.

Zu Equity Partnern werden ernannt: Dr. Andreas Eichler, Dr. Antonius Jonetzki und Daniel Cammann-Reiß.

Zu Local Partnern werden befördert: Anna Lindner, Corinna Schumacher, Dominik Berka, Jan Kramer und Lisa Watermann.

Als Counsel werden künftig tätig: Anna-Lena Diedrich, Benedikt Walter, Dennis Gehnen, Felix Schill, Katharina Schiffmann und Dr. Philipp Dawirs.

Mit den Ernennungen stärkt die Kanzlei erneut den Corporate-Bereich, insbesondere die Kompetenzen Steuerrecht, Litigation, IT und Venture Capital. Ferner unterstützt GSK Stockmann die Weiterentwicklung der Sektoren Immobilieninvestitionen und Asset Management sowie Immobilien-Projektentwicklung.

Gleichzeitig baut GSK Stockmann die Sektoren Finanzdienstleistungen und Fonds aus und reagiert damit unter anderem auf die wachsende Nachfrage in Bezug auf ESG-Themen (Environment, Social, Governance).

Zu den Personen (in alphabetischer Reihenfolge):

Dominik Berka absolvierte vor dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Tübingen ein duales Studium in der Finanzverwaltung des Landes Baden-Württemberg, das er als Diplom-Finanzwirt (FH) abschloss. Er ist seit seiner Zulassung als Rechtsanwalt im Jahr 2012 für GSK Stockmann im Bereich Steuerrecht tätig. Seit dem Jahr 2017 ist er zudem als Steuerberater zugelassen. Berka berät schwerpunktmäßig nationale und internationale Mandanten bei der Strukturierung und Besteuerung von offenen und geschlossen Fondsvehikeln sowie bei Immobilientransaktionen (Asset Deal/Share Deal). Außerdem berät er zur Besteuerung der öffentlichen Hand, gemeinnütziger Stiftungen und Vereinen sowie Non-Profit-Organisationen.

Daniel Cammann-Reiß ist seit 2014 als Rechtsanwalt für GSK Stockmann tätig. Er studierte in Berlin und absolvierte bereits seinen juristischen Vorbereitungsdienst in der Kanzlei. Er berät Projektentwickler, Investoren und Immobilienbestandshalter sowie die öffentliche Hand zur Entwicklung von Wohn-, Gewerbe- und Infrastrukturprojekten. Schwerpunkte seiner Beratung sind Immobilientransaktionen in Zusammenhang mit Projektentwicklungen und die projektbegleitende immobilien- und baurechtliche Beratung. Daniel Cammann-Reiß verfügt über Expertise hinsichtlich komplexer Quartiersentwicklungen und in der immobilien- und baubezogenen Prozessführung. Er ist Lehrbeauftragter an der TU Berlin.

Dr. Philipp Dawirs studierte Rechtswissenschaften in Münster, Bielefeld und Rom. Einen LL.M.-Studiengang „Real Estate Law“ absolvierte er in Münster. Er ist seit Anfang 2015 als Rechtsanwalt zugelassen und bei GSK Stockmann im Bereich Immobilienwirtschaftsrecht mit dem Schwerpunkt auf die Asset-Klasse Hotelimmobilien tätig. Sein Tätigkeitsfeld reicht von Immobilientransaktionen über das Gewerberaummietrecht, Property-/Assetmanagement bis hin zu komplexen Projektentwicklungen und Grundstücksrecht. Zu seinen Mandanten gehören nationale und internationale Immobilieninvestoren und Hotelbetreiber.

Anna-Lena Diedrich studierte Rechtswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Sie ist seit 2015 als Rechtsanwältin zugelassen und seither bei GSK Stockmann in Frankfurt im Bereich Immobilienwirtschaftsrecht tätig. Ihr Aufgabenfeld umfasst alle Bereiche des Immobilienwirtschaftsrechts mit einem besonderen Schwerpunkt auf Immobilientransaktionen, Legal-Asset-Management und sonstige grundstücksbezogene Themen. Zu ihren Mandanten gehören nationale und internationale institutionelle Investoren wie Kapitalverwaltungsgesellschaften und Versicherungen sowie international tätige Projektentwickler.

Dr. Andreas Eichler hat an der Universität Mannheim studiert und promovierte an der Universität Augsburg. Er absolvierte weitere Studiengänge zum Master of International Commercial Law und Master of Corporate Real Estate. Andreas Eichler ist seit 2009 als Anwalt zugelassen und kam 2017 zu GSK Stockmann. Seit Beginn seiner anwaltlichen Tätigkeit ist er spezialisiert auf Immobilientransaktionen, großvolumige Mietverträge, PM-/AM-Verträge sowie die Beratung komplexer Projektentwicklungen. Besonderes Know-how hat er sowohl im Bereich der Büro- als auch der Logistikimmobilien. Zu seinen Mandanten zählen nationale und internationale Investoren, Projektentwickler sowie Non-Property-Unternehmen.

Dennis Gehnen hat Rechtswissenschaften an der Universität Osnabrück und der Freien Universität Berlin studiert. Im Anschluss an das Zweite Staatsexamen absolvierte er einen Masterstudiengang im Geistigen Eigentum. Gehnen ist seit 2005 als Rechtsanwalt zugelassen und seit 2019 für GSK Stockmann im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes und des Gesellschaftsrechts tätig. Er ist spezialisiert auf die Beratung von Investoren und Gründern bei Venture-Capital-Finanzierungen. Daneben berät er vor allem im Markenrecht sowie im IT-Vertragsrecht. Zu seinen Mandanten zählen nationale und internationale Investoren, Einzelhandelskonzerne und Hersteller von Markenprodukten.

Dr. Antonius Jonetzki studierte Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg. Er ist seit 2010 als Rechtsanwalt zugelassen und seit 2014 für GSK Stockmann tätig. Jonetzki ist auf die Streitbeilegung spezialisiert und verfügt über weitreichende Erfahrungen in Bezug auf nationale und internationale Gerichts- sowie Schiedsgerichtsverfahren und auf alternative Methoden der Konfliktlösung. Jonetzki bietet umfassende Beratung bei komplexen Streitigkeiten mit einem Fokus auf die Fonds-, Kapitalmarkt- und Finanzdienstleistungssektoren sowie auf das Gesellschaftsrecht, den internationalen Handel und auf technische Sachverhalte. Jonetzki ist seit Jahren bei der International Association of Young Lawyers aktiv.

Jan Kamer studierte Rechtswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und ist seit seiner Zulassung im Jahr 2017 als Rechtsanwalt bei GSK Stockmann tätig. Sein Schwerpunkt liegt in der umfassenden Beratung von komplexen Projektentwicklungen vom Ankauf über die bauliche Realisierung bis zum Abverkauf sowie im Immobilien-Asset-Management. Besonderes Know-how hat er im Bereich ESG und den damit einhergehenden Herausforderungen für Projektentwickler und Baubeteiligte. Zu seinen Mandanten zählen u.a. nationale und internationale Immobilieninvestoren und Projektentwickler sowie institutionelle Investoren wie Kapitalverwaltungsgesellschaften und Bestandshalter.

Anna Lindner hat Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg studiert. Sie ist als Rechtsanwältin in Deutschland und in Luxemburg zugelassen. Seit 2016 berät sie bei GSK Stockmann in Luxemburg nationale und internationale Investoren und Unternehmen in den Bereichen Corporate, Banking & Finance und Equity-Capital-Markets. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte umfassen die Transaktionsberatung im Venture-Capital- und Immobilienbereich, Finanzierungen, gesellschaftsrechtliche Umstrukturierungen sowie Corporate-Governance-Beratung. Sie verfügt über besondere Erfahrung bei ESG-Themen und ist Co-Chair der Arbeitsgruppe Corporate Sustainability des luxemburgischen Bankenverbandes ABBL.

Katharina Schiffmann studierte Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes. Sie ist seit 2012 als Rechtsanwältin in Deutschland und Luxemburg zugelassen und seit 2016 bei GSK Stockmann tätig. Ihr Schwerpunkt liegt seit ihrem Berufseinstieg auf dem Steuerrecht. Zu ihren Tätigkeitsschwerpunkten gehören unter anderem die Beratung im internationalen, europäischen und luxemburgischen Steuerrecht sowie die grenzüberschreitende steuerliche Planung und grenzüberschreitende Umstrukturierungen. Ein Fokus ihrer Arbeit liegt auf Kapitalmarktransaktionen und deren steuerliche Implikationen.

Felix Schill studierte Rechtswissenschaften an der LMU München und der Université Paris II. Er verfügt über zehn Jahre Berufserfahrung als Assessor in der Steuerberatung sowie als Rechtsanwalt in Deutschland und Luxemburg. Seit Juli 2019 ist er bei GSK Stockmann im Bereich Steuerrecht tätig. Sein Beratungsschwerpunkt umfasst den gesamten Lebenszyklus von Immobilien- und Beteiligungsinvestments sowie komplexe Fragen der Fonds- und Unternehmensbesteuerung. Er verfügt über besonderes Know-how im internationalen Steuerrecht und zu Transaktionsversicherungen. Er betreut Kapitalverwaltungsgesellschaften und Asset Manager sowie Mandanten aus dem Finanz- und Versicherungssektor, aber auch Industrieunternehmen.

Corinna Schumacher studierte Rechtswissenschaften an der Universität Trier. Zudem absolvierte sie einen Masterstudiengang im internationalen Handels- und Wirtschaftsrecht an der Universität East Anglia in Norwich (England). Seit 2013 ist sie als Rechtsanwältin in Luxemburg und Deutschland zugelassen. Nach ihrer Tätigkeit in Großkanzleien in Luxemburg wechselte sie 2020 zu GSK Stockmann. Sie berät insbesondere private und institutionelle Investoren bei der Strukturierung und Auflegung von luxemburgischen Investmentfonds. Ihre Erfahrung umfasst regulierte und unregulierte Produkte in allen Anlageklassen, wie Hedge-Fonds, Debt Fonds, Private Equity und Immobilienfonds, aber auch Privatkundenprodukte.

Benedikt Walter studierte Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin und absolvierte an Philipps-Universität Marburg den Masterstudiengang „Baurecht und Baubegleitung“. Seit 2018 ist er als Rechtsanwalt zugelassen und für GSK Stockmann in Berlin tätig. Walter ist spezialisiert auf komplexe Immobilien-Projektentwicklungen und den Industrieanlagenbau. Er begleitet seine Mandanten als Know-how-Träger durch alle Planungs- und Bauphasen ihrer Projekte. Neben der Vertragsgestaltung und Baubegleitung ist Walter Experte für gerichtliche und außergerichtliche Streitbeilegung.

Lisa Watermann studierte nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Universität Maastricht (Niederlande) Rechtswissenschaften. Sie arbeitet seit 2013 als Rechtsanwältin bei GSK Stockmann und berät regulierte Unternehmen, etwa Kapitalverwaltungsgesellschaften, Versicherungen und Wertpapierfirmen, im Hinblick auf vielfältige aufsichtsrechtliche Fragestellungen. Eine besondere Spezialisierung besteht in Bezug auf die Konzeption von Investmentfonds und die Ausgestaltung von MiFID II- bzw. IDD-konformen Vertriebsstrukturen. Hierbei konzentriert sie sich auf die Beratung bezüglich der Umsetzung von Sustainable-Finance-Vorgaben für den Finanzmarkt.

Drucken


Pressekontakt:
presse@gsk.de
+49 30 203907-7763

Zurück

GSK Updates
  • 28.11.2022

    GSK Update: Erhöhung der Immobilienbewertungen droht

    Mehr lesen
  • 11.11.2022

    GSK Update: Neues BMF-Schreiben zum Vorsteuerabzug bei gemischt genutzten Gebäuden

    Mehr lesen
  • 10.11.2022

    GSK Update: FAQs zu den wichtigsten PRIIP-Vorgaben ab dem 01.01.2023

    Mehr lesen

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir das geschlechtsneutrale generische Maskulinum. Die Angaben beziehen sich jedoch ausdrücklich auf alle Gender.

CO2 Neutral