• Tätigkeitsfelder
  • Branchen
  • Anwälte

News

16.03.2017

GSK unterstützt das Team der Freien Universität Berlin beim Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot

Als weltweit größter und renommiertester internationaler Moot im Bereich Zivil- und Wirtschaftsrecht bildet der Willem C. Vis Moot praxisbezogen einen Rechtsstreit im UN-Kaufrecht ab, der vor einem internationalen Schiedsgericht verhandelt wird. Seit 1993 wird der Wettbewerb jährlich mit Unterstützung der Pace Law School (NY), der United Nations Commission on International Trade Law (UNCITRAL) und zahlreichen renommierten Schiedsinstitutionen ausgetragen. Im vergangenen Jahr nahmen rund 300 Universitäten aus über 65 Nationen teil.

Jedes Jahr in den Wochen vor Ostern wird der Rechtsstreit in Wien und Hong Kong vor erfahrenen Richtern und Rechtsanwälten in englischer Sprache ausgetragen. Für die einzelnen Schriftsätze und für das erfolgreichste Team sowie den besten Einzelredner in den mündlichen Verhandlungen werden Preise ausgelobt.

Von Praktikern geachtet und durch Universitäten und Kanzleien aus der ganzen Welt unterstützt, hat sich der Wettbewerb in den vergangenen Jahren zu einem der bedeutendsten öffentlichen Ereignisse in der Welt der Schiedsgerichtsbarkeit entwickelt.

Bereits zum zehnten Mal in Folge stand GSK Stockmann dem Team der Freien Universität Berlin bei dessen Vorbereitungen für den Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot Wettbewerb unterstützend zur Seite.

Neben einem finanziellen Beitrag erhielten die Studierenden persönliche und praktische Förderung bei einem Probepleading im Berliner Büro. Damit unterstützt GSK besonders qualifizierte Studierende in ihrem Bestreben, die anwaltliche Verhandlungstaktik und einen wichtigen Bereich des Wirtschaftsrechts intensiv kennen zu lernen.