• Tätigkeitsfelder
  • Branchen
  • Anwälte

News

18.04.2017

GSK Stockmann unterstützt erneut den Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot im Rahmen des 1st CAM-CCBC Hanseatic Pre-Moots am 5. April 2017 in Hamburg

Pleading Round bei GSK Stockmann in Hamburg

Das Hamburger Büro von GSK Stockmann war Gastgeber und Förderer des 1st CAM-CCBC Hanseatic Pre-Moots. Der von Hamburg Arbitration Circle e.V. in Zusammenarbeit mit der CAM-CCBC initiierte Pre-Moot bereitet Jura-Studenten aus der ganzen Welt auf den internationalen Studentenwettbewerb „Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot“ in Wien vor.

Der Willem C. Vis Moot ist einer der weltweit größten Studentenwettbewerbe und befasst sich prozessual mit dem Schiedsverfahrensrecht (dieses Jahr mit den Schiedsregeln der brasilianischen CAM-CCBC), materiell-rechtlich mit dem UN-Kaufrecht. Die teilnehmenden Teams erstellen auf Grundlage eines realitätsnahen Sachverhalts Schriftsätze für Kläger und Beklagte und bereiten Plädoyers für beide Parteien vor. Der gesamte Wettbewerb wird in englischer Sprache geführt. 

Im Hamburger Büro von GSK Stockmann fanden insgesamt vier Pleading Rounds für Teams aus Brasilien, Deutschland, Indien, Kanada, Kolumbien und Paraguay statt. Die Pleading Rounds bieten den Teams die Möglichkeit, ihre Plädoyers zu üben und zu verbessern. Die  Studenten halten die Plädoyers dazu in verschiedenen Kanzleien in der Innenstadt Hamburgs.

Zusammen mit internationalen Anwälte und Justiziaren „testeten“ die GSK Rechtsanwälte Antonius Jonetzki und Jonas Wilkens die Skills und das Wissen der Studenten und gaben wertvolles Feedback.


Ansprechpartner GSK Stockmann:
Dr. Justus Jansen
Dr. Antonius Jonetzki
Dr. Jonas Wilkens