• Tätigkeitsfelder
  • Branchen
  • Anwälte

News

18.02.2016

GSK berät Verkauf der mediafinanz AG

Mit rechtlicher Beratung durch das Corporate Team von GSK Stockmann + Kollegen gehen 100 % der mediafinanz AG, dem Spezialisten für Forderungsmanagement, an die Tesch-Gruppe. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

mediafinanz AG ist ein auf das Forderungs- und Risikomanagement spezialisiertes eCommerce-Unternehmen mit Sitz in Osnabrück. Die Gesellschaft wurde im Jahr 2000 gegründet und betreut derzeit mehr als 25.000 Kunden. Neben Auskunfts- und Ermittlungsdienstleistungen namhafter Auskunfteien bietet die Gesellschaft insbesondere online-basierte Inkassoleistungen im In- und Ausland an. Bisherige Gesellschafter waren drei Beteiligungsgesellschaften aus dem Kreis der Gründer.

Der Erwerber, die Tesch-Unternehmensgruppe, bietet mit bislang rd. 330 Mitarbeitern umfassende Inkassodienstleistungen und bewegt – vor Zusammenschluss – ein jährliches Forderungsvolumen von ca. EUR 1,2 Milliarden. Seit 2012 wird die Tesch-Gruppe von Avedon Capital Partners und dem Management gehalten.

Das GSK-Team führte die Transaktion gemeinsam mit @visory partners vom Auktionsverfahren bis zum heutigen Closing. Partner Max Wilmanns begleitet den bisherigen Gesellschafterkreis bereits seit vielen Jahren und beriet die Gesellschafter u.a. bereits bei dem Verkauf von BillSafe an PayPal im Jahr 2010.

Berater der Gesellschafter der mediafinanz AG:
GSK Stockmann + Kollegen: Max Wilmanns (Federführung), Dr. Andreas C. Peters (beide Corporate/M&A), Dr. Petra Eckl (Steuerrecht); Associates: Anneke Focken, Sabine Schirm (beide Corporate/M&A), Dominik Berka, Alen Nalbandian (beide Steuerrecht), Johannes Müller (IP/IT).

Die Dealmeldung steht Ihnen auch als Download zur Verfügung.

Ansprechpartner GSK Stockmann + Kollegen:
Max Wilmanns